zur Navigation springen

2:4 – BTSV verpasst bei Inter Türkspor ein besseres Ergebnis

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Der Büdelsdorfer TSV kehrte mit einer bitteren 2:4 (1:2)-Niederlage im Gepäck von seinem Auswärtsspiel bei Inter Türkspor Kiel zurück. „Da wäre durchaus mehr drin gewesen“, bekannte Trainer Adrian Königsmann, der seinem Team aber bescheinigte, ein ausgezeichnetes Spiel gegen den neuen Tabellenführer der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost gemacht zu haben.

Der BTSV agierte in einer insgesamt eher ereignislosen ersten Halbzeit aus einer sicheren Deckung heraus und ließ bis zur 18. Minute keine klaren Chancen des Gegners zu. Das 1:0 von Abdullah Ali Kalma war so überflüssig wie die Niederlage selbst. „Wir haben im Spielaufbau den Ball vertändelt und kriegen ihn anschließend nicht sauber aus der Gefahrenzone geklärt“, ärgerte sich Königsmann über die Entstehung. Der Frust war allerdings schon nach einer halben Stunde Spielzeit verflogen, als Mats Henke nach schöner Kombination über Marvin Jessen und Matteo Philippsen zum 1:1 egalisierte (30.). Die Gäste überließen den Kielern weiter das Feld und kassierten kurz vor der Pause durch Enea Dauti (44.) das unglückliche 1:2, als die Viererkette zu hoch verteidigte.

Doch auch dieser erneute Rückschlag brachte den Aufsteiger nicht aus dem Konzept, denn kurz nach Wiederbeginn hatte Malte Ellwardt bei einem Volleyschuss bereits den Ausgleich auf dem Fuß (46.). Für das 2:2 sorgte dann Marvin Jessen, als er einen sehenswerten Alleingang erfolgreich abschloss. Die Knackpunkte dieser Partie folgten zwischen der 67. und 75. Minute: Zunächst sah Kiels Kalma nach Tätlichkeit an Henke zu Recht die Rote Karte (67.). In
Überzahl bot sich für den aufgerückten Tim Peters die hundertprozentige Gelegenheit zum dann wohl vorentscheidenden 3:2 (73.). „Zwei Minuten darauf verwies der für mich, nicht nur in der dieser Szene, total überforderte Schiedsrichter Maurice Marten Dennis Bienwald, nach einem Allerweltsfoul an Korkmaz im Strafraum, vollkommen unverständlich des Feldes“, meinte Königsmann. Die Konsequenz war das 3:2 durch Kerem Atamtürker (75.). Den Schlusspunkt zum 4:2 setzte Daoud Daoud nach einem Konter(90.+3).

Büdelsdorfer TSV: Wulff – Peters, Stanojevic (60. Isovic), Bienwald, Reiser (65. Kaak) – Philippsen, Roller (85. Hesse), Hardt, Ellwardt – Henke, Jessen.
Schiedsrichter: Marten (Wentorf).
Zuschauer: 100.
Tore: 1:0 Kalma (18.), 1:1 Henke (30.), 2:1 Dauti (44.), 2:2 Jessen (53.), 3:2 Atamtürker (75., FE), 4:2 Daoud Daoud (90.+3).
Gelb-Rote Karte: Akbaba (Kiel) wegen Meckerns (90.+4).

Rote Karten: Kalma (Kiel) wegen Tätlichkeit (67.), Bienwald (Büdelsdorfer) wegen groben Foulspiels (75.).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen