zur Navigation springen

Fussball : 2:3 – Büdelsdorfer TSV schlägt sich selbst

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Erst in der Nachspielzeit kassierte der BTSV in Dänischenhagen den entscheidenden Gegentreffer zum 2:3.

shz.de von
erstellt am 13.Okt.2013 | 16:39 Uhr

Oh wie war das bitter für den Büdelsdorfer TSV. Wie schon in der Woche zuvor beim 0:1 gegen Intertürk musste den Fußball-Verbandsligist auch beim MTV Dänischenhagen den entscheidenden Gegentreffer erst kurz vor dem Abpfiff hinnehmen – diesmal sogar in der Nachspielzeit. Das 2:3 (2:1) war die dritte Niederlage in Folge für den BTSV.

Lange Zeit standen die Zeichen auf Sieg für die Gäste, die aus einer kompakten Abwehr heraus agierten und den Hausherren wenig gestatteten. Mit der ersten Aktion nach vorne gelang sogar die überraschende Führung durch Thorge Drews, der einen Freistoß-Abpraller aus 17 Metern verwertete (13.). Als Christer Reiser nach starker Vorarbeit von Florian Voigt das 2:0 markierte, sah es noch stärker nach drei Punkten aus. „Mit dieser Führung im Rücken hatte ich jedoch das Gefühl, dass meine Mannschaft insgesamt einfach zu viel wollte“, kommentierte Hardt den Zwischenstand. Er sollte Recht behalten, obwohl seine Schützlinge nach dem Anschlusstreffer von Dänischenhagens Torjäger Stephan Wendt (37.) noch eine Großchance durch Florian Voigt besaßen (43.) und den dünnen 2:1-Vorsprung lange behaupteten. Als Christoph Thede die optische Überlegenheit seines Teams mit einer Bogenlampe über BTSV-Keeper Christian Wulff zum 2:2 belohnte (74.), war es mit der Büdelsdorfer Herrlichkeit allerdings komplett vorbei, auch wenn beide Teams mit dem Remis zufrieden zu sein schienen. „Wir haben uns dann, und das verursachte sogar Kopfschütteln beim Gegner, verbal völlig zerfleischt“, kritisiert Hardt das Auftreten seiner Elf, die dafür in der Nachspielzeit durch Korab Krsaniqi die Quittung bekam (90.+2). „Wir sind in der zweiten Halbzeit überhaupt nicht als Mannschaft aufgetreten und sind dafür zurecht bestraft worden“, so Hardts enttäuschendes Resümee.

Büdelsdorfer TSV: Wulff – Peters, Drews, Reiser, Knutzen, Voigt (90. Taube), Kreft, Runde (88. Berndt, Philippsen, Stanojevic (68. Henke), Lehmann.

SR: Scharf (TSV Lensahn). – Zuschauer: 50.

Tore: 0:1 Drews (13.), 0:2 Reiser (23.), 1:2 Wendt (37.), 2:2 Thede (74.), 3:2 Krasniqi (90.+2).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen