zur Navigation springen

Fussball : 2:1-Sieg: Büdelsdorfer TSV begeistert seinen Trainer

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Trotz personeller Sorgen gewinnt die Mannschaft von Frank Kock sein drittes Spiel in der Saison.

Mit einer spielerisch überzeugenden Leistung kam der Büdelsdorfer TSV in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost zu einem 2:1 (2:0)-Erfolg beim Gettorfer SC.

Aufgrund zahlreicher personeller Ausfälle hatte sich BTSV-Trainer Fank Kock vor der Partie einen Spielausfall durch einen nicht ganz ernst gemeinten Wintereinbruch mit Schneefall gewünscht. Hinterher war er mit dem Aufritt seiner „Notelf“ hochzufrieden: „Ich bin begeistert von meiner Mannschaft. Die Neuen haben bewiesen, dass wir einen breiten Kader haben.“ Während mit Thorge Drews eine weitere Stammkraft kurzfristig nicht zur Verfügung stand, rückten überraschend Mats Henke und Niklas Knutzen doch in der Startelf. Aber die beiden Youngster konnten zunächst nicht für den nötigen Schwung im Spiel der Gäste sorgen. In der Anfangsphase diktierten die Gettorfer das Spielgeschehen. Wirklich gefährlich wurde es für BTSV-Torwart Christian Wulff allerdings auch nicht. Mit zunehmender Dauer konnten die Büdelsdorfer, die ohne Christer Reiser, Florian Voigt, Dennis Rechner, Kim Bornholdt und eben Drews antraten, die Begegnung offen gestalten. In der 32. Minute schloss Niels Wiese eine sehenswerte Kombination zum 1:0 für die Gäste ab. Fünf Minuten später stocherte Mirco Stanojevic, nachdem er zuvor mehrfach an der Defensive des GSC hängen geblieben war, den Ball zum 2:0 über die Linie (37.). „Zu diesem Zeitpunkt hatten wir die Partie im Griff. Aber nach der Pause haben die Gettorfer wieder viel Druck ausgeübt“, erklärte Kock, dessen Team die erneute Drangphase schadlos überstand.

Auf der Gegenseite verpasste die Kock-Truppe eine höhere Führung mehrfach. Nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Gäste verkürzte Julian Arndt (83.) für die Gettorfer, die kurz darauf wegen einer Ampelkarte gegen Jan-Ole Gravert (85., wiederholtes Foulspiel) in Unterzahl gerieten. Mit einem Mann mehr auf dem Feld retteten die Büdelsdorfer das Ergebnis geschickt über die Zeit. „Das haben die Jungs clever runtergespielt. Gettorf hat noch einmal alles in die Waagschale geworfen, aber wir haben nichts mehr zugelassen“, lobte Kock.

Mit dem Erfolg konnte sich der BTSV in der Tabelle auf sieben vorschieben. Die neun Punkte aus fünf Partien lassen den Coach aufatmen: „Wir sind voll im Soll. Die Liga ist sehr ausgeglichen, daher können wir jeden schlagen, aber auch gegen jeden verlieren.“

Büdelsdorfer TSV: Wulff – Kock, Wiese, Peters, Knutzen, Stanojevic (78. Taube), Lehmann, Ellwardt (85. Ehnes), Philippsen, Henke, Reichert.

Schiedsrichter: Schapals (TSV Schönberg).

Zuschauer: 80.
Tore: 1:0 Wiese (32.), 2:0 Stanojevic (37.), 2:1 Arndt (83.).
Gelb-Rote Karte: Jan-Ole Gravert (86., wiederholtes Foulspiel, Gettorf).


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2013 | 00:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen