Fussball-Verbandsliga Nord : 2:1 in der 89. Minute – Audorf jubelt spät in Fockbek

Avatar_shz von 08. September 2019, 20:48 Uhr

shz+ Logo
Huckepack vor Freude: Ayendi Perez herzt Audorfs Siegtorschützen Tim Kluck. Links kommt Julius Lorenz zum Jubeln. Fockbeks Torschütze Max Haß (Nummer 22) will nicht hinsehen.
Huckepack vor Freude: Ayendi Perez herzt Audorfs Siegtorschützen Tim Kluck. Links kommt Julius Lorenz zum Jubeln. Fockbeks Torschütze Max Haß (Nummer 22) will nicht hinsehen.

Der TSV Vineta Audorf hat das Aufsteigerduell beim FC Fockbek in der Fußball-Verbandsliga Nord mit 2:1 gewonnen.

Rendsburg | „Derbysieger, Derbysieger, hey, hey.“ Der TSV Vineta Audorf feierte im Jubelkreis seinen 2:1-Triumph beim FC Fockbek in der Fußball-Verbandsliga Nord, nachdem Tim Kluck mit seinem Tor in der 89. Minute zum Matchwinner avancierte. Landesligaabsteiger BTSV scheint auch in seiner neuen Klasse angekommen zu sein. Die Elf von Trainer Frank Weschke fertigte ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen