15 Bands beim Festival in Holzbunge

von
19. Juli 2018, 15:09 Uhr

„Celebrare humanum est – Feiern ist menschlich“ haben sich die Veranstalter des Woodbunge-Festivals auf die Fahnen geschrieben. Vom 10. bis 11. August herrscht in Holzbunge wieder Ausnahmezustand. Zwei Tage lang stehen rund 15 Bands aus dem Norden auf der Bühne.

Als Non-profit Projekt 2012 von Andrej Siebert aus der Taufe gehoben, ist das Interesse an dem jungen Festival stetig gestiegen. Von Indie, über Post-Rock bis hin zu Punk ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Auf der Bühne stehen die Grunge-Punk Band Appendixx aus Rendsburg, Back to School aus Dithmarschen, Hinterhof Supernova aus Kiel, Jerakeen aus Hamburg und Kiel, Leeroy aus Eckernförde, Moon Lama aus Kiel, Never Come Rain aus Lübeck, nullachtfuffzehn aus Berlin, orange ate kid aus Hamburg, Pay Pandora aus Heide, Screaming Stereo aus Heide, The Age of Sound aus Hamburg und To those who exist aus Bremen.

Im Rahmenprogramm gibt es Speisen vom Grill. Der Künstler Peter Klint wird mit einer Auswahl seiner Bilder das Festival bereichern.

Tickets und weitere Informationen unter www.woodbunge-festival.de.  


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen