Handball : 15:25 – Jüschkes Team mit Ladehemmung

Trainer Dany Jüschke hadert im Moment mit der Chancenverwertung seines Teams.
Trainer Dany Jüschke hadert im Moment mit der Chancenverwertung seines Teams.

Nach der Derbyniederlage am, Wochenende gegen Alt Duvenstedt gab es für die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg in der Landesliga der Frauen auch in Schönkirchen nichts zu holen.

Avatar_shz von
13. November 2013, 17:08 Uhr

Schülp/Westerrönfelds Trainer Dany Jüschke wusste nicht, was er sagen sollte. Das Nachholspiel der Handball-Landesliga der Frauen bei der HSG Mönkeberg/Schönkirchen am Dienstag ging deutlich mit 15:25 (10:12) verloren.

„Unser Angriff bewegt sich vorne wie das Kaninchen vor der Schlange. Wir erzielen einfach keine Tore mehr”, bemängelte der Coach. Von den zehn Toren in der ersten Halbzeit fielen zwei aus dem Feld heraus, der Rest waren Siebenmeter. Was nützt es dann, wenn die Abwehr sicher steht und die Torleute starke Leistungen zeigen. „Wir verlieren den Ball gleich wieder auf dem Weg nach vorne“, so Jüschke. „Wir spielen mit zu wenig Zug in Richtung Tor.“ Die Spielerinnen trauen sich nicht, zu werfen. Die Folge: Zeitspiel und Ballverlust. Die Gastgeberinnen, spielerisch weitaus stärker als die HSG, ließen sich im zweiten Durchgang die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und gewannen schließlich deutlich mit 25:15.

Tore für die HSG Schülp/Westerrönfeld/RD: Jöhnk (8/6), Krysik (3/1), Sienknecht (2/1), Schmalfeld (1) und Lassen (1/1).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen