zur Navigation springen

Die schönsten Vögel : 1200 gefiederte Schönheiten

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Vogelzüchter zeigten in der Deula-Halle ihre bunten Exoten. Zahlreiche Erfolge für Ausrichter aus Rendsburg. Ein junger Hamdorfer wurde Landessieger.

1200 Vögel, 100 Züchter und Aussteller – das sind die nackten Zahlen der 53. Landesvogelschau Schleswig-Holstein und Hamburg, die am Wochenende zahlreiche Besucher in die Deula-Halle in Rendsburg-Süd lockten. Norbert Bier, 1. Vorsitzender der ausrichtenden AZ-Ortsgruppe und Vogelfreunde Rendsburg, zeigte sich besonders erfreut, dass sich auch acht Jugendliche aus Schleswig-Holstein an der Landesschau beteiligten.

Und das mit Erfolg für den Ausrichter. Denn zum zweiten Mal wurden Farbenwellensittiche prämiert, und dabei wurde Florian Norden aus Hamdorf Landessieger. Mit seinem „1.0 Hellflügel Gelbgesicht dunkelblau“ überzeugte der Schüler, der Mitglied der Vogelfreunde Rendsburg ist, die Wertungsrichter. „Die Zucht von Farbenwellensittiche ist ideal für Anfänger und Jugendliche“, betonte Bier. Ziel sei dabei, die Vögel wieder auf ihre „normale Form“, nämlich kleiner, zu züchten.

In die Liste der Landessieger konnten sich auch Mathias Fuß aus Schuby, Lutz Markmann aus Rade bei Rendsburg, Peter Fischer aus Luhnstedt und Heinz Engfer aus Schülp bei Rendsburg, alle Mitglieder der Vogelfreunde Rendsburg, eintragen. „Bei den Wellensittichen spielen wir in der 1. Liga, und das seit Jahren“, stellte Bier erfreut fest.

1200 Vögel, von Großsittichen über Kanaren bis zu Europäischen Waldvögeln, wurden bewertet. Besonderes Interesse bei den Besuchern fand die Rahmenschau, in der Vögel in naturnah gestalteten Volieren zu sehen waren. Napoleon-Werbervögel, Veilchenpapageien, Gebirgsloris und Bartvögel waren dort zu bestaunen.

Die Rahmenschau wurde von Mitgliedern der AZ-Ortsgruppe und Vogelfreunde Rendsburg gestaltet. „AZ steht für Artenschutz und Zucht“, erklärte Norbert Bier. „Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die art- und sachgerechte Haltung der Vögel, ein anderer, bei Kindern und Jugendlichen die Freude an der Vogelzucht zu wecken. Der Jevenstedter hat 2012 den Vorsitz des Vereins übernommen. Stolz sei der Verein nicht nur auf eine Großzahl von züchterischen Erfolgen, sondern auch auf die Anerkennung seiner Naturschutzaktivitäten. 1995 erhielt die AZ-Ortsgruppe den Umweltpreis der Stadt Rendsburg für ihre Nistkastenaktion.
> Die Vogelfreunde Rendsburg im Internet: www.vogelverein-rendsburg.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen