110 000 Euro mehr für Kirchen-Kindergärten

shz.de von
25. Juni 2014, 07:00 Uhr

Nachschlag für die Kindergärten der Kirchen: Rund 110 000 Euro Mehrkosten sollen im Nachtragshaushalt für 2014 für die Förderung der drei Kindertagesstätten der beiden Kirchengemeinden St. Marien und St. Jürgen bereitgestellt werden. Ein entsprechender Antrag wurde jetzt vom Sozialausschuss einstimmig angenommen. Der Finanzausschuss wird laut Beschlussvorlage um gleichlautende Beschlussfassung gebeten.

Die Vertreter der Kirchen hatten eine Bezuschussung gefordert, die sich an der für kommunale Kindergärten orientiert. Demnach steigt die pauschale Förderung für Kinder in den Regelgruppen (über drei Jahre) rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres für einen Halbtagesplatz um 365 auf dann 1800 Euro. Für einen Ganztagesplatz (ab acht Stunden) steigt der Satz um 730 auf 3600 Euro.

Auf der Gegenseite sinkt dagegen die pauschale Förderung für Kinder in Krippengruppen (unter drei Jahre). Die geringeren Kosten in diesem Bereich entstehen auf Grund der vom Land gezahlten Konnexitätsmittel, die von den Kommunen für den U3-Ausbau an den Kindergärten eingesetzt werden dürfen. Für einen Halbtagesplatz (vier Stunden) werden ebenfalls rückwirkend zum 1. Januar 2014 nun nur noch 2200 Euro (vorher 3875 Euro) fällig. Der Satz für jede weitere Betreuungsstunde wird von 970 auf 550 Euro gesenkt.

In den drei Kindertagesstätten Parksiedlung, Bugenhagen (beide St. Marien) und St. Jürgen Ahlmannstraße werden derzeit insgesamt rund 280 Kinder betreut.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen