zur Navigation springen

Fussball : 1:6 – VfR Neumünster eine Nummer zu groß für RTSV

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

In einem Testspiel unterlag Fußball-Verbandsligist Rendsburger TSV dem VfR Neumünster mit 1:6 (0:4). Den Ehrentreffer für die Rendsburger schoss Mahmut Korkmaz. RTSV-Trainer Christian Heider war nach dem Abpfiff zwiegespalten.

Der VfR Neumünster war für den Fußball-Verbandsligisten Rendsburger TSV eine Nummer zu groß. Mit 1:6 (0:4) musste sich das Team von Trainer Christian Heider dem Regionalligisten am Dienstagabend auf dem Kunstrasenplatz des TuS Rotenhof geschlagen geben. Patrick Nagel (7., 11.), Kevin Schulz (34.) und Felix Schlagelambers sorgten für eine 4:0-Pausenführung des Favoriten. Nach dem Wiederanpfiff verkürzte Mustafa Korkmaz auf 1:4 (63.), ehe Marco Schultz (77.) und Kevin Schulz (78.) das halbe Dutzend für den VfR vollmachten. RTSV-Trainer Heider war zwiegespalten: „Auf der einen Seite war es gut, dass wir in der zweiten Halbzeit nicht eingebrochen sind. Auf der anderen Seite schießen wir angesichts unserer Ballverluste fünf von sechs Gegentreffern quasi selbst.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen