zur Navigation springen

Westerrönfeld : 1,2 Millionen Euro für die Sporthalle und Arbeiten an den Straßen

vom

Aufnahme der Darlehenssumme beschlossen. Abschluss des letzten Jahres mit positivem Ergebnis.

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 09:07 Uhr

Westerrönfeld | Die Gemeindevertretung beschloss in ihrer jüngsten Sitzung am Donnerstagabend eine Darlehensaufnahme von 1,2 Millionen Euro. Das Geld wird benötigt, um die Sporthalle zu sanieren sowie die Wasserleitungen in der Hafenstraße und der Lindenallee zu erneuern.

Für die Arbeiten an der Heidesandhalle, die in den Sommerferien ausgeführt werden sollen, sind 750 000 Euro vorgesehen. Die Bauarbeiten in der Hafenstraße haben bereits begonnen. Zusätzlich zu den neuen Wasserleitungen werden hier auch die Schwarzdecke saniert und die Beleuchtung erneuert. In der Lindenallee sollen ab dem 3. Juni die Wasserleitungen ersetzt werden. In beiden Straßen teilt sich die Gemeinde die Kosten mit dem Energieversorger E.ON Hanse, der im Zuge der Arbeiten die Gas- und Stromleitungen erneuert.

Die Jahresrechnung mit dem Abschluss für 2012 zeigte ein positives Ergebnis für die Gemeinde. Das Jahr schloss mit einem Plus von 83 000 Euro. Ursprünglich war ein Fehlbetrag von 340 000 Euro einkalkuliert worden.

Wegen der gestiegenen Personal- und Energiekosten werden die Beiträge für die Kinertagesstätten in Westerrönfeld angehoben. Eltern zahlen ab dem kommenden "Kindergartenjahr" für die vierstündige Regelbetreuung 135 Euro statt bisher 124 Euro im Monat.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen