zur Navigation springen
Landeszeitung

19. Oktober 2017 | 11:18 Uhr

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

von
erstellt am 26.Okt.2013 | 00:32 Uhr

Bauschutt im Königsmoor entsorgt



Ein dreister Fall von Umweltverschmutzung beschäftigt die Polizei in Hohn. Dort wurde gestern um 8.45 Uhr gemeldet, dass Unbekannte Renovierungsabfall im Naturschutzgebiet Königsmoor unerlaubt entsorgt hatten. Festgestellt wurde, dass jemand mit einem Pkw und Anhänger bis zur Aussichtshütte am Hohner See gefahren war, um sich seines Bauschutts zu entledigen. Dazu hatte der Fahrer offenbar die Heckklappe des Anhängers geöffnet und war ruckartig angefahren, woraufhin der Bauschutt auf den Boden fiel. Da nicht der gesamte Abfall vom Anhänger fiel, fuhr der Unbekannte in Schlangenlinien in Richtung Friedrichsholm und verteilte den Betonputz, Holz- und Tapetenreste (Rauhfaser, blaue und weiße Farbe) auf rund 2000 Meter.

Sachdienliche Angaben zum Beispiel zur Herkunft des Bauschutts erbittet die Polizei Hohn unter 04335 / 410.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen