zur Navigation springen
Landeszeitung

21. Oktober 2017 | 01:57 Uhr

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

von
erstellt am 10.Okt.2013 | 00:33 Uhr

Manchmal reicht es aus, einige Kilometer zu fahren, um ein wenig Abstand vom Alltag zu gewinnen. Das dachte auch ein Rendsburger Ehepaar, das seine inzwischen in Österreich lebende Tochter besuchte. Die beiden quartierten sich in einem guten Hotel im Lesachtal ein und genossen das Wiedersehen ebenso wie das schöne Kärnten.

Im Restaurant sollte das Treffen standesgemäß gefeiert werden. Man freute sich auf die Spezialitäten der Gegend – bei den Getränken allerdings setzte der Ehemann auf Bewährtes: Eine Flasche Wasser für alle und zum Essen sollte es ein Bier sein. Das Helle sah wirklich gut aus; mit schöner Schaumkrone und so kühl, dass das Glas beschlagen war. Das hatte allerdings den Nachteil, dass das Kondenswasser auf die schöne weiße Tischdecke tropfte. Der Rendsburger bat deshalb um einen Bierdeckel.

Die Kellnerin stutzte und holte die Oberkellnerin. Diese schaut das Bierglas und danach den Mann an. „Bierdeckel gibt es im Pelli-Hof, bei uns nicht.“ Dem Rendsburger wäre beinahe das Glas aus der Hand gefallen – dabei war die Erklärung ganz einfach: Die Oberkellnerin hatte acht Jahre lang in dem Rendsburger Restaurant gearbeitet und den Gast schlicht und einfach wiedererkannt. Das gute Gedächtnis sorgte für einigen Gesprächsstoff und viel gute Laune.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen