Ein Artikel der Redaktion

In Märkten bleibt weniger übrig Weniger Spenden, steigende Nachfrage: Schleswiger Tafel spürt Auswirkungen zweier Krisen

Von Marle Liebelt | 07.04.2022, 13:11 Uhr

Derzeit spürt die Schleswiger Tafel eine wachsende Nachfrage und gleichzeitig bleiben in den Märkten weniger Lebensmittel übrig. Zusätzlich wirken sich auch Hamsterkäufe auf die Tafel aus.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche