Ein Artikel der Redaktion

Nach der Corona-Zwangspause Zahlreiche Osterfeuer erfreuten die Menschen in Ostholstein

Von Arne Jappe | 17.04.2022, 21:03 Uhr

Nach zwei Jahren Corona-Pause loderten am Samstagabend wieder die Osterfeuer in Ostholstein. Und die Resonanz war eindeutig. Zahlreiche Menschen versammelten sich um die Osterfeuer und vor allem am Ostseestrand.

Zahlreiche Besucher kamen am Samstagabend zu den vielen Osterfeuer im Kreis Ostholstein. Egal ob in Haffkrug, Pelzerhaken, Großenbrode oder auch in Kellenhusen. Nach zwei Jahren ohne den guten Brauch zu Ostern, wegen der Corona-Pandemie, versammelten sich viele Menschen an den Orten wo das Feuer loderte.

Großer Rauchpilz in Haffkrug zu sehen

Schon gegen halb Sieben am Abend quoll dichter Rauch aus Richtung Haffkrug empor. Es war das Osterfeuer auf der Wiese vor der Wache der Feuerwehr. Zahlreiche Menschen versammelten sich schon lange vorher auf dem Gelände der Feuerwehr und warteten sehnsüchtig auf das traditionelle Osterfeuer, was natürlich auch hier wegen der Corona-Pandemie in den letzten zwei Jahren ausfallen musste.

Pelzerhaken sehr gut besucht

Schon eine Stunde vor dem Anzünden des Osterfeuers war der Strand in Pelzerhaken gut gefüllt. Immer mehr Menschen kamen an den Strand um endlich wieder ein wenig feiern zu können. Das Wetter stellte sich auch gut mit den Besuchern, denn mit viel Sonne und kaum Wind herrschten perfekte Bedingungen. „Wir haben nicht damit gerechnet, dass es hier so voll wird“, zeigten sich das Urlauberpaar Frank und Sonja Ersbach aus Bochum überrascht.

Doch am weitläufigen Strand konnten alle den Abstand gut einhalten. Es war sogar so viel Andrang, dass die Gastronomie mit ihren mobilen Verkaufswagen kaum hinterher kamen und es sich lange Schlangen bildeten. Bei guter Musik durch einen DJ wurde die Wartezeit dann ein wenig gemildert.

Osterfeuer auch in Großenbrode

Gleiches Bild auch am Südstrand von Großenbrode. Der Strand war mit Menschen gefüllt, viele von ihnen standen auch auf der Seebrücke. Pünktlich um 19.30 Uhr war es dann auch in Großenbrode so weit. Der riesige Haufen Buschwerk wurde in Brand gesetzt und schon nach kurzer Zeit hatten die Flammen sich ihren Weg gesucht. Begleitet wurde das Osterfeuer von einem musikalischen Rahmenprogramm auf der großen Meerbühne. Auch bei den weiteren Osterfeuer in Kellenhusen, Süderort auf Fehmarn oder in Weißenhäuser Strand gab es zahlreiche Besucher, die sich über ein wenig mehr Normalität nach zwei Jahren Abstinenz freuten.