Bad Bramstedt : Kleinkind in Auto eingeschlossen: Polizei schlägt Scheibe ein

Der Vater hatte versehentlich den Schlüssel mit eingeschlossen. Wegen der hohen Temperaturen musste schnell gehandelt werden.

shz.de von
23. Juli 2018, 11:57 Uhr

Bad Bramstedt | Am Samstagvormittag hat ein 33-jähriger Vater bei der Polizei in Bad Bramstedt um Hilfe gebeten. Der Grund: Sein einjähriges Kind war im Auto eingeschlossen. Wie die Polizei berichtet, blieb der Fahrzeugschlüssel versehentlich im Auto liegen. Da ein zuvor kontaktierter Pannendienst erst in einer Stunde bereit gestanden hätte, entschied sich der Mann, die Polizei zu involvieren. Aufgrund der hohen Temperaturen machte er sich berechtigte Sorgen um das Kleinkind.

Die Beamten schlugen daraufhin eine Seitenscheibe ein und öffneten die Tür. Das Kind wurde wohlbehalten aus dem Auto geborgen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert