Ausfälle im Fernverkehr Nach Bombendrohung: Kieler Hauptbahnhof rund eine Stunde gesperrt

Von dpa | 03.10.2022, 13:31 Uhr

Der Kieler Hauptbahnhof wurde am Montag nach einer Bombendrohung gesperrt. Rund eine Stunde war die Polizei mit Sprengstoff-Spürhunde im Einsatz, konnten aber nichts Verdächtiges finden. Es kommt allerdings weiter zu Zugausfällen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche