Marthas Insel 104 neue Sozialwohnungen

Von Udo Carstens | 11.03.2019, 18:24 Uhr

Es ist ein „Tauschgeschäft“ zum beiderseitigen Vorteil: Dafür, dass die Big Bau ihre Pläne fürs Neubaugebiet „Marthas Insel“ ändert und geförderten Wohnraum zulässt, verpflichtet sich die Stadt zum Ankauf dieser 104 Wohnungen – ein Drittel des künftigen Bestandes.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche