Ein Artikel der Redaktion

Hitzschlag im Auto in Horst Toter Pitbull „Spike“: Fall liegt jetzt bei der Staatsanwaltschaft

Von Anna Krohn | 04.11.2021, 19:29 Uhr

Ein 29-Jähriger aus Horst hatte den Hund (3) am 17. Juni bei 32 Grad in seinem Auto gelassen – der Besitzer erfuhr davon über Facebook. Eine Entscheidung der Staatsanwaltschaft kann mehrere Wochen dauern.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche