Ein Artikel der Redaktion

Krieg in der Ukraine So stellen sich Feuerwehr und DRK in Kappeln auf Geflüchtete aus dem Kriegsgebiet ein

Von Rebecca Nordmann | 14.03.2022, 16:51 Uhr

Das Gerätehaus in Kappeln-Mehlby soll zu einer Notunterkunft für Menschen aus der Ukraine werden. Was dafür nötig ist, weiß Wehrführer Dirk Schadewaldt.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche