Ein Artikel der Redaktion

Krieg in der Ukraine Ukrainerin Iryna Oelze aus Kappeln erlebt viel Hilfsbereitschaft aber auch Anfeindungen

Von Doris Smit | 13.07.2022, 18:59 Uhr

Iryna und Rüdiger Oelze aus Kappeln befürchten, dass der Krieg in der Ukraine aus dem Bewusstsein der Menschen schwindet. Das Paar ist bereits einmal mit Hilfsgütern in Richtung Ukraine aufgebrochen und möchte wieder los, dafür sammeln sie weiter. Zurzeit unterstützen die Beiden zwei Projekte im Kriegsgebiet.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche