zur Navigation springen

Polizeieinsatz : Jugendliche aus Hamburg auf Raubzug in Norderstedt

vom

Erst bedrohten sie eine Frau, dann stahlen sie einer Seniorin die Tasche. Ein Zeuge stellte einem Täter ein Bein.

Norderstedt | Zwei 15 und 16 Jahre alte Jugendliche aus Hamburg haben eine 34-Jährige in Norderstedt (Kreis Segeberg) mit einem Messer bedroht und versucht, sie auszurauben. Wenig später stahlen sie einer 81-Jährigen die Handtasche. Am Samstagabend um 20 Uhr nahm die Polizei die beiden jugendlichen Täter fest. Das teilte die Polizei am Sonntag mit.

Die beiden Jugendlichen waren geflohen, asl die 34-Jährige um Hilfe rief. Nach dem Raubversuch fahndete die Polizei mit mehreren Fahrzeugen nach den beiden. Als die Einsatzkräfte die beiden Jungen entdeckten, wollten diese in verschiedene Richtungen fliehen. Doch ein Zeuge, der das Vorhaben der Polizei mitbekommen hatte, stellte dem Vorbeilaufenden ein Bein, so dass die Polizei beide Verdächtigen festnehmen konnte.

Es stellte sich heraus, dass der Zeuge zudem Augenzeuge einer zweiten Tat der beiden geworden war und die Jugendlichen deshalb bereits verfolgt hatte. Denn unmittelbar vor dem Eingreifen der Polizei hatten die zwei einer älteren Dame die Handtasche vom Fahrrad gestohlen. Bei dem 16-jährigen Haupttäter fand die Polizei die Handtasche. Die Polizei nahm dem 16-Jährigen auch zwei Messer und einen Schlagring ab und leitete gegen ihn ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

von
erstellt am 15.Feb.2015 | 14:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen