Ein Artikel der Redaktion

Norddeutsche Rundschau Im neuen Jahr gibt es sechs Flohmärkte

Von Volker Mehmel | 12.10.2015, 16:26 Uhr

Der Besuch war gut, der Umsatz ließ zu wünschen übrig.

„Die meisten Leute kommen nur zum Gucken, kaufen aber nicht“, fasste Edith Niemann ihr Urteil zusammen. Sie gehörte zu insgesamt 35 Flohmarkthändlern, die auf dem Saal sowie auf dem Vorplatz des Colosseums ihre Stände aufgebaut hatten. Herwig Schnack aus Wrist betrieb im Außenbereich sogar zwei Stände. Seine Frau verkaufte Flohmarktartikel, er selbst sorgte mit seinem „Trabi-Grill“ für das Essen und Trinken der Besucher. Insgesamt fünf Flohmärkte richten Stefan und Britta Belz aus Itzehoe in diesem Jahr im Colosseum Wilster auf. Die letzten beiden Colo-Flohmärkte stehen noch für den 8. November und 6. Dezember auf dem Plan. „Im nächsten Jahr planen wir für Wilster sogar sechs Flohmärkte“, kündigte Belz an.