Ein Artikel der Redaktion

Kampf gegen vermeintliche „Schundliteratur“ Als in Itzehoe die Bücher auf dem Scheiterhaufen brannten

Von Gabriele Knoop | 25.01.2023, 14:18 Uhr

Im Jargon der NS-Zeit wurde 1957 in Itzehoe ein „Feldzug gegen Schmutz- und Schundliteratur“ ausgerufen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche