Jugend musiziert : Zweiter Preis für junge Föhrer Musiker

Das Föhrer Ensemble überzeugte die Jury in Lübeck.
Das Föhrer Ensemble überzeugte die Jury in Lübeck.

Das Blechbläserquartett der Föhrer Bezirksstelle der Kreismusikschule erspielte sich in Lübeck in seiner Altersgruppe einen zweiten Platz.

shz.de von
22. März 2017, 08:30 Uhr

Für die Föhrer Bezirksstelle der Kreismusikschule hat sich die Teilnahme am 54. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“, der in Lübeck stattfand, gelohnt. Das Blechbläserquartett der Wyker Musikschule erspielte sich in der Hansestadt in seiner Altersgruppe einen zweiten Platz.

Fast 250 junge Musikerinnen und Musiker aus ganz Schleswig-Holstein, die sich vorher bei Bezirksentscheiden qualifiziert hatten, waren in Lübeck angetreten. Sie maßen sich mit den besten Nachwuchsmusikern von ganz Schleswig-Holstein.

Das Föhrer Ensemble mit Lisa Grebe (Posaune), Max Sievertsen (Posaune), Justin Mann (Trompete) und Peter Obelgönner (Trompete) überzeugte mit seinen souverän vorgetragenen Wettbewerbsstücken im Wertungsspiel Jury und Publikum.

Einen Anteil an diesem Erfolg hat auch der Lehrer der Vier, Wyks früherer Musikschulleiter Wolfgang Philipp. Der Musikpädagoge hatte seine Schützlinge in den zurückliegenden Wochen und Monaten intensiv auf diesen Wettbewerb vorbereitet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen