zur Navigation springen

Tennis : Zwei Spiele – zwei Niederlagen

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Für die Teams des WTB läuft es derzeit nicht rund. „Herren 55“ und „Herren 40“ mussten am Wochenende die Segel streichen.

Für die Tennisteams des Wyker Turnerbundes läuft es derzeit nicht rund. Wie schon eine Woche zuvor mussten auch jetzt wieder beide Teams, die im Punktspieleinsatz waren, Niederlagen hinnehmen. Die „Herren 55“ mussten zuhause gegen den als Spitzenreiter der Bezirksliga angereisten Schleswiger TC mit 2:4 die Segel streichen, die „Herren 40“ hatten in Kiel gegen den Tabellenführer der 1. Bezirksklasse, TSV Kronshagen, das Nachsehen,


Kurze Hoffnung


Die „55-er“ hatten ihre Einzelpartien noch mit 2:2 ausgeglichen gestalten können. Durch Niederlagen von Wolfgang Will (3:6,2:6) und Uwe Christiansen (1:6,2:6) waren die Gastgeber zwar zunächst mit 0:2 in Rückstand geraten; aber Andreas Hillmann (6:4,6:2) und Carl Rörden (6:3,6:3) schafften mit toll heraus gespielten Erfolgen den Ausgleich. Kurzfristig machte das WTB-Team sich daraufhin Hoffnungen, in den Doppelpartien noch ein Unentschieden und damit eine Punkteteilung retten zu können.

Diese Hoffnungen zerplatzten aber schnell, denn beide Paare, Hillmann/Will und Rörden/Christiansen, mussten sich ihren überlegen agierenden Gegnern klar geschlagen geben. Hillmann/Will unterlagen mit 2:6,2:6, Rörden/Christiansen mit 6:7,1:6.


Spitzenduell


Zur gleichen Zeit spielten die „Herren 40“ in Kiel – ein Spitzenduell zweier bisher ungeschlagener Mannschaften, das aber für die Insulaner einen bitteren Beigeschmack hatte. Denn die Kronshagener hatten das Spiel so spät angesetzt, dass die Wyker die Doppel nicht spielen konnten, wenn sie die letzte Schiffsverbindung noch erreichen wollten. Deshalb waren sie zu dieser von vornherein verlorenen Begegnung auch nur mit drei Spielern angereist.

Und die standen auf verlorenem Posten: Torsten Hartmann musste sich seinem Gegener mit 2:6,4:6 geschlagen geben, Andreas Winter hatte mit 3:6,0:6 das Nachsehen und Sönke Hinrichsen zog mit 2:6,1:6 den Kürzeren. Kleine Genugtuung für die Insulaner: Trotz dieser Niederlage stehen sie weiterhin auf dem zweiten Platz der Tabelle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen