zur Navigation springen

Jugendarbeit auf Amrum : Zwei neue Gesichter im Amrumer Jugendzentrum

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Neuzugang im Amrumer Jugendzentrum: Daniel Waldhaus und Susanne Jensen haben ihre Arbeit im Dienste des Insel-Nachwuchses aufgenommen – und haben viel vor.

Für die Amrumer Jugendlichen ist das Jugendzentrum Juz der wichtigste Treffpunkt der Insel. Begrüßt werden sie neuerdings von Daniel Waldhaus, der die hauptamtliche Leitung übernommen hat, und von der pädagogische Mitarbeiterin Susanne Jensen. Auch wenn sie noch nicht lange im Jugendzentrum sind, auf der Insel sind sie durchaus keine Unbekannten.

Waldhaus, der vor drei Jahren eigentlich nur für eine Saison im Café Kaffeeflut arbeiten wollte, entschied sich, ganz auf der Insel zu bleiben. In seiner niedersächsischen Heimatstadt Rieste hat der Fußballer aus Leidenschaft nicht nur Jungen und Mädchen in der Ballsportart unterrichtet, sondern auch vier Jahre in einem Wohnheim für behinderte Menschen gearbeitet. Er arbeitet gern mit Kindern und Jugendlichen, das Jugendzentrum kommt also wie gerufen. Der junge Mann trainiert zweimal die Woche „seine Fussball-Jungs“ und kann nach nur zwei Saisons etliche Erfolge verbuchen und sogar einen Aufstieg verzeichnen. An der Amrumer Schule ist er einige Zeit als Betreuer tätig gewesen und konnte schon viele Kontakte zu den Inselkindern und- jugendlichen knüpfen.

„Die Arbeit im Juz macht mir sehr viel Spaß und bereitet mir viel Freude“, sagt er lächelnd. An einigen Nachmittagen wird er dabei von Martina Hoff und Susanne Jensen unterstützt.

Während Hoff schon seit der Eröffnung des Jugendzentrums dabei ist, kam Jensen vor einigen Wochen dazu. Auch sie ist keine Fremde auf der Insel, denn viele der Jugendlichen kennen sie schon aus dem Kindergarten, in dem sie seit mehr als zwanzig Jahren arbeitet. „Es ist toll, die Jugendlichen, die ich aus ihren Kindertagen kenne, weiter begleiten zu können. Die meisten erkennen mich wieder und so ist es ein schönes Wiedersehen“, erklärt Jensen. Zusammen sind sie ein starkes Team, das viele Ideen und Energie im Gepäck hat. So sind Projekte wie ein Hip-Hop-Tanzkurs, Jungs- und Mädelsabend, Faschingsparty und Osterflohmarkt in Planung – werden jedoch noch rechtzeitig bekannt gegeben. Die Drei heißen alle Kinder und Jugendlichen ab 9 Jahren im Amrumer Juz herzlich willkommen. Das Jugendzentrum hat montags bis freitags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen