zur Navigation springen

Literatursommer : Zwei Lesungen an einem Tag

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Der Schauspieler Rainer Strecker tritt am Montag zwei Mal in Wyk auf. Für die Abendveranstaltung verlost der Insel-Bote Freikarten.

Im Fernsehen ist er in Serien wie „Bella Block“ aufgetreten, er stand auf großen Bühnen und er hat als Hörbuchsprecher unter anderem die Tintenherz-Trilogie von Cornelia Funke vorgelesen. Am Montag, 25. August, kommt der Schauspieler Rainer Strecker im Rahmen des Föhrer Literatursommers gleich zu zwei Veranstaltungen nach Wyk.

Zunächst liest er in der Stadtbücherei aus „Skullduggery Pleasant“, dem neuesten Buch von Derek Landy, einer ganz und gar magischen Geschichte. Denn plötzlich haben ganz normale Sterbliche magische Fähigkeiten. Einige dieser Neu-Magier entwickeln so starke Kräfte, dass sie eine blutige Spur der Verwüstung durch das ganze Land ziehen. Nur ein sehr mächtiger Zauberer kann ihnen diese unglaubliche Macht gegeben haben. Er muss unbedingt gestoppt werden. Diese Nachmittagsveranstaltung beginnt um 17 Uhr.

Schon um 20 Uhr hat Strecker dann seinen nächsten Auftritt, der in der „Alten Druckerei“ stattfindet. Dort gibt der Mime seine ganz persönliche „Gebrauchsanweisung für Los Angeles“. Heiter, mit Selbstironie und Sinn für das Besondere, berichtet Rainer Strecker davon, wie sich der Versuch anfühlt, Downtown L.A. ausgerechnet mit dem Fahrrad erkunden zu wollen. Eine einzigartige und sehr persönliche Liebeserklärung. Mit einem Vorwort von Cornelia Funke, deren Hörbücher der gefragte Schauspieler liest und die er an ihrem Wohnort besuchte.

Karten für die Lesungen sind im Vorverkauf in der Buchhandlung in der Wyker Mittel straße erhältlich (für die Nachmittagsveranstaltung auch in der Stadtbücherei). Außerdem verlost der Insel-Bote für die Abendveranstaltung einmal zwei Freikarten. Wer gewinnen möchte, kann sich am Montag, 25. August, ab 14 Uhr unter ✆ 04681/59762395 beim Kundencenter des Insel-Boten melden. Der erste Anrufer, der zu uns durchkommt, gewinnt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Aug.2014 | 17:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen