zur Navigation springen
Insel-Bote

20. August 2017 | 03:01 Uhr

Tennis : Zum Auftakt von allem etwas

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Für drei Teams des Wyker Turnerbundes begann die Freiluftsaison. Sie holten einen Sieg, eine Niederlage und ein Unentscheiden.

Drei der insgesamt neun gemeldeten Tennismannschaften des WTB starteten am Wochenende in die neue Freiluftsaison. Und das mit einen Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage.

Der Sieg kam auf das Konto des Herrenteams, das mit einer glänzenden Vorstellung in Wyk die Bezirksligavertretung des TC Bordesholm mit 5:1 bezwang, wobei das klare Ergebnis allerdings etwas über das Kräfteverhältnis und einen spannenden Spielverlauf hinweg täuscht.

Die Partie begann mit einem Zweisatzsieg (7:5, 6:0) von Simon Schmidt und einer kuriosen Dreisatz-Niederlage (6:0, 0:6, 5:10) von Torsten Hartmann. Danach gewann Simon Christiansen das Spitzeneinzel mit 6:4 und 6:4 und sorgte so für eine 2:1-Führung. Die Weichen auf Sieg stellte danach Tom Weber, als er seine Begegnung mit 4:6, 7:5 und 10:6 für sich entscheiden konnte. In den Doppelpartien setzten sich Christiansen/Hartmann mit 6:4, 6:4 und Weber/Schmidt mit 4:6, 6:0 10:7 durch.

Zur gleichen Zeit trennten sich die „Herren 55“ auswärts von der Vertretung des TC 78 Eckernförde 3:3. Am Ende waren die Wyker froh, einen Punkt gerettet zu haben; denn aus den Einzelpartien waren sie mit einem 1:3-Rückstand herausgekommen. Hier hatte lediglich Walter Strassl in zwei Sätzen gewonnen. Jan Meier verlor in zwei Sätzen, Wolfgang Will und Werner Paulsen unterlagen jeweils in drei Sätzen. Danach setzten sich aber beide Doppel in der Besetzung Meier/Strassl und Will/Paulsen jeweils sicher in zwei Sätzen durch.

Schließlich musste sich die Knabenmannschaft beim Rödemisser SV mit 1:2 geschlagen geben: Nachdem in den Einzelpartien Lewin Kreuseler in zwei Sätzen gewonnen und Nickels Eisersdorff in zwei Sätzen verloren hatten, unterlagen Lewin Kreuseler und Nils Gründler im entscheidenden Doppel mit 6:2, 6:7 und 8:10.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen