Standpunkt : Zu blauäugig?

23-1833590_23-60368701_1398623475.JPG von
20. Dezember 2014, 13:15 Uhr

Das Finanzamt hat gesprochen und die neue FTG kann vorerst nicht an den Start gehen. Die Mitarbeiter können in Sachen Insel-Marketing nicht durchstarten, sondern müssen sich weiter in erster Linie mit sich selbst beschäftigen. Dabei benötigt Föhr in Zeiten verschärften Wettbewerbs nichts weniger, als weitere Strukturdebatten. Die Tourismus-Fachleute müssten endlich loslegen können, um sinkenden Gästezahlen zu begegnen. Doch nun ist das eingetreten, was mancher befürchtet, aber kaum einer so richtig geglaubt hat. Waren die Verantwortlichen bei der Erarbeitung der neuen Strukturen zu blauäugig oder waren sie schlecht beraten?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen