"Zeitung in der Kindertagesstätte" : Zeitung spielerisch erfahren

Mit Feuereifer sind die Kinder beim Eierlaufen mit Zeitungsschnipseln dabei. Foto: pk
Mit Feuereifer sind die Kinder beim Eierlaufen mit Zeitungsschnipseln dabei. Foto: pk

Auch in diesem Jahr nimmt der AWO-Kindergarten an dem Projekt Zikita teil und macht die Kinder mit dem Medium vertraut

Avatar_shz von
02. März 2013, 08:55 Uhr

Wyk | Die Vorschulkinder des AWO-Kindergartens am Rugstieg beschäftigen sich zurzeit intensiv mit dem Insel-Boten, studieren im Rahmen des Projektes Zikita eifrig jeden Tag die Tageszeitung, malen, spielen und basteln mit dem IB. Und arbeiten an einer eigenen Geschichte, für die sie schon ganz viele Überschriften gefunden haben und deren Text immer noch wächst.

Eine Geschichte über einen kleinen Außerirdischen ist das, der die Vorschulkinder schon seit einiger Zeit begleitet und unter anderem von ihnen lernen soll, wie man zuhört. Doch ausgerechnet an dem Tag, an dem die Kinder im Rahmen ihres Projektes Besuch vom Insel-Boten bekamen, war dieser Wuppi vom Planeten Wupp verschwunden, spurlos verschwunden. Und so hoffen sie auf die Hilfe der Zeitungsleser bei der Suche nach dem kleinen grünen Männchen mit gelber Nase und Antennenhörnern, das am liebsten Gummibärchen und Buchstabennudeln isst.

Jeden Morgen sehen die Kinder sich während des vierwöchigen Projektes gründlich den Insel-Boten an, arbeiten sich von der Titelseite durch bis zu den Kinder-Nachrichten, suchen Vertrautes im Inselteil und machen sich schließlich ihre eigenen Gedanken über das Weltgeschehen - das Pferdefleisch in der Lasagne etwa oder die kürzlich abgebildete Schweinemutter, die elf kleine Ferkel zur Welt gebracht hatte.

Und sie benutzen den Insel-Boten für Spiele und Basteleien, werden so ganz locker an das Medium Tageszeitung herangeführt. So haben die Kinder ihre eigenen Umrisse auf die Zeitung gemalt und ausgeschnitten, als Gesicht ein Foto von sich darauf geklebt und fertig war der Kina-Reporter. Sie haben Feuerwehr-Autos gebastelt und die Krümelmonster-Muffins nachgebacken, die im Zusammenhang mit dem geklauten Keks in Hannover in der Zeitung abgebildet waren. "Die waren soooo lecker", schwärmen die Kids. Mit Begeisterung spielen sie außerdem eine Abwandlung des klassischen Eierlaufens: Zeitungsschnipsel werden mit einem Strohhalm angesaugt und müssen so zu einem Eimer transportiert werden. "Und wenn das Projekt vorbei ist, wollen wir mit den Zeitunsgresten noch Papier schöpfen" kündigt Kita-Leiterin Maren Weinbrandt an, die ganz begeistert davon ist, mit welchem Eifer ihre 13 Vorschüler bei der Sache sind.

In der kommenden Woche dürfen die übrigens die IB-Redaktion besuchen und sich anschauen, wie ihre Zeitung jeden Tag gemacht wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen