zur Navigation springen

Zeitreise durch drei Jahrzehnte der Kultgruppe Godewind

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Der Name „Godewind“ steht für sich. Die Norddeutsche „Kultband“ hat sich in den letzten Jahrzehnten einen festen Platz in der (nord)deutschen Musikgeschichte erarbeitet. Während ihrer diesjährigen Tour nahmen die „Botschafter des Nordens“ traditionell auch wieder Kurs auf Föhr und Amrum. So waren gut 200 Zuschauer zum Unplugged-Konzert ins Norddorfer Gemeindehaus gekommen, um das diesjährige Gastspiel live zu erleben.

Die Band, bestehend aus den beiden Gründungsmitgliedern Larry Evens (Gesang, Gitarre, Mandoline) und Shanger Ohl (Keyboard, Gesang, Gitarre) sowie Anja Bublitz (Gesang und Percussion) und Heiko Reese (Akkordeon und Gesang), begab sich während des rund zweieinhalbstündigen Konzerts mit dem Publikum auf eine gemeinsame Zeitreise durch mehr als drei Jahrzehnte Bandgeschichte. Geboten wurde eine gelungene Mischung aus „Godewind“-Klassikern, ihren größten Hits sowie einigen neu arrangierten „alten Bekannten“.

Larry Evers führte auf unterhaltsame Art durch den Abend und präsentierte „up platt“ die eine oder andere Anekdote aus der Bandgeschichte. Die Zuschauer erlebten einen stimmungsvollen Konzertabend, der mit tosendem Applaus zu Ende ging. Nach den Zugaben nahmen sich die Musiker Zeit für den einen oder anderen „Klönschnack“ mit dem Publikum.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Aug.2013 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen