zur Navigation springen

Floorball : Wyks jüngste Spieler schlagen sich achtbar

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Das U-11-Nachwuchsteam des WTB fuhr einen Sieg und eine Niederlage ein. Die meisten Tore schoss Janne Voigt.

Einen Sieg und eine Niederlage gab es für die jüngsten Wyker Floorballer bei Spielen gegen den TSV Neuwittenbek und den SV Eidelstedt.

Zunächst kam das U-11-Nachwuchsteam des WTB beim Aufeinandertreffen mit dem TSV Neuwittenbek überhaupt nicht zurecht. Der erste Neuwittenbeker Schuss landete bereits kurz nach dem Anpfiff im Wyker Gehäuse. Die Wyker Angriffe wurden von den Neuwittenbekern ziemlich häufig unterbunden und führten zu schnellen Gegenstößen und zu leichten Toren für die Gegner. Dank Leon Karatas und Janne Voigt, der gleich zwei Mal traf, hieß es für die Wyker zur Halbzeitpause 3:7. Mit seinem dritten Tor leitete Janne Voigt dann die beste Phase des Wyker Spiels ein. Die Neuwittenbeker kamen plötzlich kaum noch zu Torchancen und zu Mitte der Halbzeit fiel dann der verdiente Ausgleich zum 7:7. Doch die Wyker Freude währte nicht lang. Der Gegner setzte sich durch einen Doppelschlag wieder mit zwei Treffern ab. Das Bemühen, eine erneute Wende herbeizuführen, wurde durch einen erfolgreichen Neuwittenbeker Konter zunichte gemacht. Am Ende stand für die Insulaner eine 8:10-Niederlage.

Für Wyk spielten in dieser Partie Janne Voigt (fünf Treffer), Johann Rethwisch, Leon Karatas und Riewert Juhl (je ein Tor), sowie Tewe Hansen und Mia Hansen.

Auch die zweite Begegnung des Föhrer Teams, dieses Mal gegen den SV Eidelstedt, begann wenig verheißungsvoll. Die Insulaner gerieten erneut schnell in Rückstand. 0:3 lagen die jungen Wyker nach nur neun Spielminuten bereits zurück.

Doch zwei schnelle Tore durch Janne Voigt und Johann Rethwisch brachten den Anschluss. Wenig später ließ Janne Voigt den Ausgleich folgen. Eidelstedt schlug 15 Sekunden vor der Halbzeitsirene zurück und nahm ein 3:4 mit in die Pause.

Die Eidelstedter starteten dann auch besser in den zweiten Spielabschnitt und bauten ihre Führung aus. Wie in der ersten Begegnung begann nun wieder die beste Phase der Wyker Mannschaft. Ein Treffer von Janne Voigt und zwei Treffer von Leon Karatas sorgten für die erste Wyker Führung, die Janne Voigt noch ausbauen konnte.

Aber Eidelstedt war mit dem Spiel noch nicht durch und kam noch zu zwei Torerfolgen. So ging die Partie bei einem Stand von 7:7 in die Verlängerung. Hier war es erneut Janne Voigt, der zum 8:7-Sieg einschoss.

Die Tore für den Wyker Turnerbund erzielten Janne Voigt (5) Leon Karatas (2) und Leon Karatas (1). Tewe Hansen konnte zwar selbst keinen Treffer erzielen, war aber mit vier Torvorlagen an diesem Spieltag der beste Vorlagengeber.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Feb.2016 | 06:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert