zur Navigation springen
Insel-Bote

22. Oktober 2017 | 00:22 Uhr

Tennis : Wykerinnen droht der Abstieg

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

„Damen 40“ haben die vorletzte Partie der Hallensaison verloren. Bei den gleichaltrigen Herren lief es besser.

Mit den Teams „Damen 40“ und „Herren 40“ trugen zwei Tennismannschaften des WTB weitere Punktspiele aus. Für die Damen war es bereits die vorletzte Begegnung der Hallensaison.

Und die verloren die Insulanerinnen beim TSV Mildstedt mit 2:4, womit sie sich als fünfte in der Verbandsliga weiterhin in Abstiegsgefahr befinden.

Diese Niederlage war etwas unglücklich, weil Ina Ketels das Spitzen-Einzel denkbar knapp mit 6:2, 6:7 und 10:12 verloren hat. So endeten die Einzel-Partien 2:2, statt mit einer erhofften 3:1 Führung. Hier hatten sich vorher Marlies Rörden (3:6, 6:3 10:7) und Marion Wieghorst (6:1, 6:4 ) durchsetzen können, aber Jutta von Holdt hatte ebenfalls das Nachsehen gehabt. Und auch beide Doppel in der Besetzung Ketels/Wieghorst (3:6, 2:6) und Rörden/von Holdt (4:6, 3:6) wurden verloren.

Besser lief es zur gleichen Zeit für die Herren in Wyk, wo die Gäste vom TC Langenhorn mit 4:2 bezwungen wurden. Die Grundlage für den verdienten Erfolg legten vorn in den Einzeln Torsten Hartmann (6:1, 6:4) und Leif Both (6:3, 6:2), die mit starken Vorstellungen ihre durchaus ebenbürtigen Gegner sicher bezwingen konnten. Als sich dann auch noch Dirk Eisersdorff mit 2:6, 6:4 und 10:4 durchsetzte – wobei er von einer Verletzung seines Gegners am Ende profitiert hatte – war der Gesamtsieg praktisch unter Dach und Fach; denn danach holten die Wyker sich in den Doppelpartien souverän den noch fehlenden Punkt. Dieser ließ das Team zunächst auf den zweiten Tabellenplatz in der ersten Bezirksklasse vorrücken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen