zur Navigation springen

Tischtennis : Wyker TB: Nach vier Spielen schon an der Tabellenpitze

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Weiter auf der Erfolgsspur: Die erste Mannschaft des WTB legt auch in der ersten Kreisklasse einen Durchmarsch hin.

shz.de von
erstellt am 08.Okt.2014 | 21:00 Uhr

Gerade erst in die erste Kreisklasse aufgestiegen, sorgt die erste Tischtennismannschaft des Wyker Turnerbundes auch in dieser Spielklasse für Furore: Durch Heimsiege gegen den TSV Mildstedt IV (8:1) und den SV Enge-Sande (8:5) am vergangenen Spieltag stürmten die Insulaner mit nunmehr 8:0 Punkten bereits kurz nach dem Saisonstart an die Tabellenspitze. Nach gerade mal vier Spielen können sie sich so schon Hoffnungen auf einen erneuten Durchmarsch und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga machen.

Mit gehörigem Respekt hatte das Wyker Team die vierte Vertretung des TSV Mildstedt erwartet. Befanden sich die Husumer doch bis dahin ungeschlagen (6:2 Punkte) in der Spitzengruppe der ersten Kreisklasse. Entsprechend konzentriert gingen die Hausherren in der Turnhalle der Rüm-Hart-Schule zu Werke. Doch dann hatten sie in Bestbesetzung gegen ihre Gäste überhaupt keine Mühe.

Nachdem die Eingangsdoppel in der Besetzung Wamser/Pollex (3:2) und Jenßen/Grän (3:1) gewonnen worden waren, landeten Dariusz Wamser, Dirk Jenßen, Carstens Pollex und Mario Grän sechs souveräne 3:0-Erfolge. Mannschaftsführer Jenßen zeigte sich dann im Duell mit Mildstedts Spitzenspieler als guter Gastgeber und ließ den Ehrenpunkt für die sichtlich überraschten Festländer zu.

Wesentlich mehr Mühe hatten die Wyker dann gegen den SV Enge-Sande, zumal sie hier auf ihren Spitzenspieler Dariusz Wamser verzichten mussten. Er wurde in dieser Partie von Christian Schmidt aus der zweiten Mannschaft vertreten.

So hieß es in diesem Spiel nach den Doppelbegegnungen auch erst 1:1, nachdem Jenßen/Grän mit 1:3 verloren und Pollex/Schmidt mit 3:0 gewonnen hatten. Auch in den ersten Einzeln lief es zunächst nicht nach Wunsch, sodass der WTB sogar vorübergehend mit 2:4 in Rückstand geraten war – ein Spielstand, den die Insulaner aus ihren 73 zuvor absolvierten Punktspielen noch nicht kannten.

Vier teilweise hart erkämpfte Siege in Folge durch Dirk Jenßen (3:1), Carsten Pollex (3:0), Mario Grän (3:2) und Christian Schmidt (3:1) stellten die Weichen dann aber doch noch auf Punktegewinn. Den sicherten schließlich endgültig weitere Erfolge von Dirk Jenßen (3:1) und Carsten Pollex (3:2).

Die so übernommene Tabellenführung will der WTB am 26. Oktober bei seinem ärgsten Konkurrenten, dem Gardinger SV II (7:1 Zähler) verteidigen. Danach geht es dann noch zum Schlusslicht TSV Haselund.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen