zur Navigation springen
Insel-Bote

11. Dezember 2017 | 16:27 Uhr

Fußballnachwuchs : Wyker in Top-Form

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Drei Siege, ein Unentschieden, eine Niederlage: Der FSV-Fußballnachwuchs zeigte am jüngsten Spieltag durchweg gute Leistungen. Die D-Jugend siegte sogar zweistellig.

shz.de von
erstellt am 04.Sep.2013 | 19:44 Uhr

Drei Siege, ein Unentschieden und lediglich eine Niederlage: Die Bilanz der jüngsten Punktspiele des FSV-Fußballnachwuchses kann sich sehen lassen.

Die A-Junioren gewannen in Dörpum gegen die SG Mitte NF durch Tore von Kenneth Jordt, Tarek Bender und Yannik Thiessen verdient mit 3:2 Toren (Halbzeit 2:1). Die jungen Wyker führen damit jetzt, gemeinsam mit dem TSV Rantrum, ohne Punktverlust die Kreisliga-Tabelle an.

Die B-Jugend erreichte in ihrem Heimspiel gegen die Zweitvertretung der JSG Arlewatt/Hattstedt durch ein 1:1 eine Punkteteilung – ein Ergebnis, das bereits beim Seitenwechsel feststand. Wyk war zwar schnell durch Pelle Motzke mit 1:0 in Führung gegangen, vergab dann aber, vor allem im zweiten Durchgang, viele gute Torchancen.

Zweistellig siegte die D-Jugend in Wyk gegen den TSV RW Niebüll II. Nach einer 4:1 Führung bei Halbzeit hieß es am Ende verdientermaßen 10:1 für die Schützlinge von Anneliese Remus, die sich ihren Gästen in allen Situationen überlegen gezeigt hatten. Die Tore für den FSV erzielten Bosse Petersen (3), Ramon Remus (3), Lars Lorenzen (2), Tobias Olufs und Fatlan Selmonej.

Haushoch siegte auch die F-Jugend, die sich in Lindholm bei der „Zweiten“ des dortigen SV Frisia 03 mit 9:1 (Halbzeit 3:0) durchsetzen konnte. Mit einer sehr guten Mannschaftsleistung hatten die Wyker die Partie von Beginn an klar dominiert.

Nicht so gut lief es für die „C 2“. Sie unterlag dem SC Norddörfer Sylt mit 1:7 (Halbzeit 1:3). Die Föhrer Gäste waren in dieser Partie zwar frühzeitig mit 1:0 in Führung gegangen, machten danach aber individuelle Fehler am laufenden Band, wobei Lars Lorenzen die einzige rühmliche Ausnahmedarstellte. Am Ende entsprach das Ergebnis, auch in der Höhe, den schwachen Leistungen, die die Wyker gezeigt hatten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen