zur Navigation springen

musikalische „Souvenirs“ : Wunschliste wird abgearbeitet

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Seit vielen Jahren präsentiert Norbert Dams in seinen Konzerten immer wieder interessante neue Aspekte und gehört zu den regelmäßigen Gästen auf Amrum.

shz.de von
erstellt am 20.Dez.2013 | 20:21 Uhr

Seit vielen Jahren präsentiert Norbert Dams in seinen Konzerten immer wieder interessante neue Aspekte und gehört zu den regelmäßigen Gästen auf Amrum. So auch am Freitag, 27. Dezember, wenn der Künstler ab 20 Uhr in der Kapelle in Wittdün unter dem Titel „Souvenirs“ in die Saiten greift.

Einleitend spielt Norbert Dams Werke aus der Renaissance und Klassik. Dazu können die Besucher Stücke aus dem Repertoire des Gitarristen genießen, und Werke, die schon lange auf der Wunschliste des Virtuosen stehen und nun erstmals öffentlich zu hören sein werden: Stücke von Wenzelaus Matiegka, Fernando Sor, Maria Linnemann Rudolf Süss sowie Romanzen und Liebeslieder.

Norbert Dams studierte Gitarre an den Hochschulen in Bremen und Berlin. Von 1973 bis 1996 leitete er die Gitarrenabteilung der Walsroder Musikschule und ist seither freischaffend tätig. Im Rahmen seiner Konzerte bereiste er einen großen Teil Europas sowie die USA und Kanada.

Ein wesentlicher Schwerpunkt des Künstlers liegt auf der kammermusikalischen Arbeit. So spielt er seit mehr als 30 Jahren mit Tilman Purrucker als das Duo „Die zwei Gitarren“ und arbeitete mehrere Jahre im Duo „Violin & Guitar“ mit Gisela Schmees sowie „Musik für Flöte und Gitarre“ mit Matthias Perl an der Flöte. Darüber hinaus ist Norbert Dams auch als Produzent und Herausgeber tätig.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen