Amrum : Wunderkerzen statt Böller

Die verkleideten Gestalten nahmen auch aktuelle Geschehnisse aufs Korn.
Die verkleideten Gestalten nahmen auch aktuelle Geschehnisse aufs Korn.

Der Jahreswechsel auf Amrum war besinnlich. Phantasievoll kostümierte Hulken sorgten für Stimmung.

shz.de von
02. Januar 2018, 17:38 Uhr

Nach den Weihnachtsfeiertagen füllte sich die Insel täglich mit Urlaubern, die den Jahreswechsel auf Amrum verbringen wollten. Die Fähren waren gut ausgebucht und auch die Quartiere erfreuten sich einer guten Auslastung. Viele nutzten die Tage, um ausgedehnte Spaziergänge in der Natur zu genießen – frei nach dem Motto: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung“. Und so gehörten Mützen, Schals, Regenhosen und wasserfestes Schuhwerk zur Grundausstattung, um Wind, Regen und Kälte zu trotzen.

Und auch Silvester versprach das Wetter anfänglich nichts Gutes. Gott sei Dank hörte der Dauerregen am späten Nachmittag auf und so konnten mit Einbruch der Dämmerung die ersten kostümierten kleinen Hulken wieder durch die Straßen der Inseldörfer laufen, um sich in den Häusern ihre Taschen mit Süßigkeiten füllen zu lassen, nachdem sie erraten wurden.

Auch die Jugendlichen und Erwachsenen haben ihrer Phantasie wieder freien Lauf gelassen. Viele Stunden der Planung und Vorbereitung steckten hinter den aufwendigen und verschiedenartigsten Kostümen, und so manche Hulken-Kiste mit den aufbewahrten Schätzen der vergangenen Jahre wurde für fehlende Accessoires geräubert. Fabelwesen, Märchen- und Disneyfiguren, fast lebensgroße Dinosaurier, Nonnen, Mönche, Fischer, Hexen, leuchtende Käfer, Schornsteinfeger, Hippies aus den 60-ern und viele, viele weitere tolle Verkleidungen waren zu sehen.

Schnell vergingen die Abendstunden und beim Glockenschlag um punkt null Uhr hieß es auf der ganzen Insel „Seegent Neijuar – Frohes neues Jahr 2018“. Das alte Jahr verabschiedete sich mit Regen und so begann auch das Neue. Trotzdem versammelten sich an der St.-Clemens-Kirche wieder viele Menschen, um das neue Jahr, wie es auf Amrum Tradition ist, mit Sekt und Wunderkerzen zu begrüßen. Auch in Norddorf an der Glocke auf der Hüttmannwiese kamen viele Menschen zusammen, lauschten der Ansprache des Norddorfer Bürgermeisters und feierten fröhlich in das neue Jahr 2018 hinein.

Für ausgelassene Partystimmung sorgte das „54 Grad“ in Nebel am Strand und es herrschte Stimmung mit Tanz und Musik bis in die frühen Morgenstunden. Wie immer sorgte die Wyker Dampfschiffs-Reederei mit dem Angebot des kostenlosen Bus-Shuttles für einen sicheren Transport aller Nachtschwärmer durch die Silvesternacht bis zum frühen Morgen.

Es gab keinerlei besondere Vorkommnisse aus polizeilicher Sicht zu vermelden, es war eine ruhige und friedliche Silvesternacht auf Amrum.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen