zur Navigation springen
Insel-Bote

19. November 2017 | 17:16 Uhr

Handball : WTB-Team in Torlaune

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

In ihrem vorletzten Spiel der Kreisliga-C-Runde empfing die Mannschaft des Wyker Turnerbundes die „Vierte“ der HSG SZ Ostenfeld-Wittbek-Winnert.

shz.de von
erstellt am 01.Apr.2014 | 12:00 Uhr

In ihrem vorletzten Spiel der C- Runde der Kreisliga, in der die am Tabellenende platzierten Mannschaften der Nord- und der Südstaffel gegeneinander antreten, empfing die Mannschaft des Wyker Turnerbundes die „Vierte“ der HSG SZ Ostenfeld-Wittbek-Winnert. Mit 33:30 gelang der dritte Sieg, mit dem sie die in der Tabelle vor ihr liegende gegnerische Vertretung überholen konnte Mit nunmehr 6:12 Punkten auf dem Konto belegen die Wyker den vierten Platz und treffen in ihrer letzten Begegnung der Saison am kommenden Wochenende in Mildstedt auf den Tabellenletzten Friedrichstadt/Schwabstedt.

Die recht zahlreich erschienenen Zuschauer in der Halle des Wyker Schulzentrums sahen eine interessante und jederzeit spannende Partie, in der „ihre“ Mannschaft am Ende verdienter Sieger war, wobei einmal mehr deutlich wurde, dass die Arbeit des neuen Trainers Meik Battermann, der eine gute Mischung von älteren Routiniers und jungen Spielern gefunden zu haben scheint, immer mehr Früchte trägt.

In der ersten Halbzeit lag sein Team durchweg mit zwei Toren in Führung. So hieß es nach zehn Minuten 4:2, nach 20 Minuten 9:7 und beim Seitenwechsel 13:11, wobei beide Teams mit guter Abwehrarbeit und guten Torhüterleistungen glänzten.

Im zweiten Durchgang schlichen sich bei den Wykern zunächst Fehler in der Abwehrarbeit ein, wurden die beiden Torleute Sascha Werner und Christian Maischak, so Coach Battermann, „etwas im Stich gelassen“. Mit der Folge, dass die Gäste nicht nur den Ausgleich erzielen, sondern mit 17:16 erstmals in Führung gehen konnten. So hieß es nach 40 Minuten schließlich 18:20 und nach 50 Minuten 24:26. Dann aber legte die heimische Mannschaft einen tollen Endspurt hin und konnte dreimal ausgleichen, um dann in den letzten Minuten, unter dem Jubel der Zuschauer, unwiderstehlich davon zu ziehen.

Überragender Torschütze war Karsten Hantke, der allein 18 Treffer erzielte. Die weiteren Tore steuerten Ole Sieck (6), Florian Kirstein (5), Lennart Junge (2) und Martin Mollenhauer bei. In seinem letzten Auftritt für den WTB machte Otto Braren mit seinem Treffer die 33 komplett. „Danke an Otto, der seine Handballschuhe leider an Nagel hängt“, lässt Meik Battermann den Routinier nur ungern ziehen.

Nach dem letzten Punktspiel in Friedrichstadt nehmen die WTB-Herren noch an einigen Turnieren teil. Zudem wollen sie im Juni ein Mixed-Beach-Handball-Turnier organisieren und spielen, um sich dann auf die neue Serie vorzubereiten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen