zur Navigation springen

Auf Amrum : Wieder Pflanzaktion im Inselforst

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Ein Hamburger Versandhändler finanziert den Einsatz des Bergwaldprojektes. Die Freiwilligen werden Laubbäume pflanzen.

Bis zum 23. April ist das Bergwaldprojekt erneut zu Gast zum Frühjahrseinsatz auf Amrum. 50 ehrenamtliche Helfer aus ganz Deutschland pflanzen unter professioneller Anleitung standortheimische Laubhölzer in den Bereichen des Inselwaldes, in denen der Orkan „Christian“ im Oktober 2013 gewütet hatte. Damit leisten sie einen persönlichen Beitrag zum Erhalt des Waldes und zum ökologischen Umbau der Bestände. Finanziert wird der Einsatz durch eine Kooperation mit dem Hamburger Versandhandelskonzern Otto, der den naturnahen Waldumbau auf der Insel Amrum schon seit einigen Jahren unterstützt.

„Das Projekt ist Teil unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Wir engagieren uns zusammen mit dem Bergwaldprojekt für den ökologischen Waldumbau auf Amrum, um ein Beispiel zu geben, dass gemeinsames gesellschaftliches Handeln für die Erhaltung der natürlichen Grundlagen möglich ist“, erklärt die zuständige Otto-Abteilungsleiterin Anja Dillenburg dazu.

Unter der Anleitung der Projektleiter Christoph Wehner und Sebastian Hiekisch und der Regie von Bezirksförster Walther Rathkens werden die Freiwilligen vor allem Buchen, Eichen, Hainbuchen und Bergahorn in den Sturmwurfflächen pflanzen und Pflegemaßnahmen in älteren Kulturen vornehmen. Die Freiwilligen sind auch bei diesem Einsatz wieder in Norddorf untergebracht und fahren mit Fahrrädern zum Einsatz. Neben der körperlichen Arbeit wird viel Wissenswertes über die Zusammenhänge im Wald vermittelt, und auch der kulturelle Hintergrund der Insel kommt mit dem Besuch des Öömrang Hüs nicht zu kurz.

Das Bergwaldprojekt bringt nach eigenen Angaben mit seinen Einsatzwochen allein in Deutschland jedes Jahr über 2000 Menschen in die Natur. 2016 finden 90 Projektwochen an 47 verschiedenen Standorten in ganz Deutschland statt.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Apr.2016 | 06:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen