zur Navigation springen

Riesenspass für den Nachwuchs : Wettkampf auf dem Pferderücken

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Beim Kinderringreiten zeigten schon die jüngsten Teilnehmer tolle Leistungen.

Elf junge Reiterinnen und Reiter trafen sich in Nebel zum traditionellen Kinderringreiten des Amrumer Reitervereins, begleitet von ihren Familien, Freunden und vielen weiteren Besuchern. Im Laufe des Nachmittags klarte es immer mehr auf und der Wettbewerb konnte zur Freude aller im Trockenen stattfinden. Wobei es eigentlich schon der zweite Wettbewerbstermin war, denn Ende Juni stand in Süddorf das Kinderringreiten auf dem Programm, welches aber mangels genügender Teilnehmer spontan in ein lockeres Übungsringreiten umfunktioniert worden war. Auch das hatte den wenigen Nachwuchsreitern, die erschienen waren, einen Riesenspaß gebracht.

Zurück nach Nebel: Die Kinder und Jugendlichen wurden in drei Gruppen altersentsprechend aufgeteilt, Gruppe eins von vier bis acht Jahren, Gruppe zwei von neun bis zwölf Jahren und in der dritten Gruppe ritten die Ältesten, Jugendliche von 13 bis 16 Jahren.

Geritten wurde in zwei Durchgängen, in denen die Kinder und Jugendlichen, begleitet von Anfeuerungsrufen und großem Applaus, ihr Geschick bewiesen. Jeder gestochene Ring wurde fröhlich gefeiert. Es ist ja auch nicht einfach, auf einem Pferd im leichten Trab oder schnellen Galopp die Ringe zu treffen.
Am Ende des Wettbewerbs standen die Platzierungen bald fest, mit klaren Ergebnissen, sodass ein Stechen nicht nötig war.

In der Gruppe der Jüngsten belegte Jannik Bartz den ersten Platz mit insgesamt 12,5 gestochenen Ringen, gefolgt von Lina Zimmermann, die den zweiten Platz mit zehn Ringen belegte. Auf den dritten Platz kam Fine Seiffert mit drei Ringen.

Gruppe zwei war die stärkste Gruppe mit sechs Reiterinnen und Reitern. Hier sicherte sich Henricke Andresen mit sage und schreibe 17 Ringen den ersten Platz, gefolgt von Matthies Bendixen mit zwölf Ringen. Den dritten Platz belegte Sophie Hinrichs mit neun Ringen.

Da in der Gruppe der Ältesten nur zwei Teilnehmer antraten, war es schon sehr spannend, wer hier das Rennen machen würde. Ladies First, und so siegte Anna Weber mit zehn gestochenen Ringen vor Nils Rentch, der sieben Ringe erwischte.

Alle Teilnehmer wurden mit kräftigem Applaus belohnt, freuten sich über die Pokale und über die hübschen Schleifen, die jedes Pferd nach getaner Arbeit erhielt. Natürlich gab es auch wieder eine Runde leckeres Eis für alle Nachwuchs-Reiter.

Das nächste Amrumer Kinderringreiten findet am Sonnabend, 26. August, in Norddorf statt, ebenfalls in Norddorf steht dann eine Woche später, am 2. September, noch das Kostümringreiten für Erwachsene und Kinder auf dem Programm.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Jul.2017 | 12:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen