Märchenstunde : Wertvoller Kinderkram

Eine gespannte Zuhörerschar umringte Hans Jochim  Schmidt, der 'Hänsel und Gretel' erklärte. Foto: kta
Eine gespannte Zuhörerschar umringte Hans Jochim Schmidt, der "Hänsel und Gretel" erklärte. Foto: kta

Für Abwechselung sorgt Hans Joachim Schmidt. Der Schweriner Professor las Amrumer Grundschul- und Kindergartenkindern Märchen vor.

Avatar_shz von
27. November 2008, 07:31 Uhr

Amrum | Was macht ein Märchen aus? Woran erkennt man es und was darf in keinen Märchen fehlen? Diesen Fragen ging der Schweriner Professor Hans Jochim Schmidt bei seinem Amrum-Besuch auf den Grund. Mit der dritten und vierten Grundschulklasse der Öömrang Skuul analysierte er den Klassiker "Hänsel und Gretel".

Zudem besuchte der Grundschulpädagoge seine Familie auf Amrum und stellte auch sein Altersprojekt vor - das Vorlesen. In der Grundschule und im Kindergarten "Flenerk Jongen" lass er an verschiedenen Tagen Märchen vor.

Die verschiedenen Charakterzüge der Märchenfiguren, die sich auch im Verlauf eines Märchens ändern können, wurden ebenfalls unter die Lupe genommen. Im Kindergarten versammelte sich die Nachmittagsgruppe, der Schmidt ebenfalls "Hänsel und Gretel" vorlas. Anschließend wurden - passend zum Märchen - kleine Knusperhäuschen gebaut.
Eigene Vorstellungskraft bleibt auf der Strecke

Die erste und zweite Grundschulklasse musste erraten, welches Grimm-Märchen vorgelesen wurde. Lebendig und spannend erzählte Hans Jochim Schmidt und fesselte die sonst quirlige Schülerbande. Mit dem Märchen "Sechse kommen durch die Welt" entführte Hans Jochim Schmidt auch diese Schüler für eine kurze Zeit in eine unglaubliche Welt.

Schmidt bedauert, dass immer seltener Märchen von Haus aus vorgelesen werden und den Kindern immer mehr durch Computer und Fernsehen "vorgesetzt" werde. Eigene Vorstellungskraft und Kreativität bleibe hierbei oft auf der Strecke. "Für die Entwicklung eines Kindes sind Märchen sehr wichtig", sagt der Grundschulpädagoge, der unter der Überschrift "Märchen sind kein Kinderkram" ein Projekt an der Wismarer Kinderuniversität untersucht. In seinem Altersprojekt, eine "Spätlese", wie er sagt, hat sich Schmidt auf das Vorlesen konzentriert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen