zur Navigation springen

Wettkampf auf Amrum, Föhr und Sylt : Weitere Startplätze für den Tri-Islands-Triathlon

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Das Sportereignis im Juli ist bereits ausgebucht. Nun werden 100 zusätzliche Anmeldungen angenommen,

shz.de von
erstellt am 08.Jan.2016 | 18:58 Uhr

Als der Getränkehersteller Red Bull im vergangenen Jahr zum ersten Mal einen Triathlon, der über die Inseln Amrum, Föhr und Sylt führte, veranstaltet hat, haben viele Insulaner im Vorfeld nicht gelaubt, dass das funktionieren könnte. Doch das Sport-Event wurde zu einem großen Erfolg und wird deshalb am 23. Juli wiederholt.

Der Ansturm auf das Sportevent ist gewaltig: Bereits jetzt sind die geplanten 500 Startplätze für den Inseltriathlon vergeben. Aus diesem Grund hat der Veranstalter entschieden, dass es weitere 100 Startplätze geben wird, für die man sich ab sofort anmelden kann.

Wieder mit dabei sind die Vorjahresgewinner Jonas Schomburg und Hanna Winckler, die alles geben werden, um ihren Titel zu verteidigen. Bei rauen, böigen und damit wenig sommerlichen Bedingungen kämpften sich die beiden im vergangenen Jahr über die drei nordfriesischen Inseln.

In diesem Jahr wird es laut Veranstalter noch härter: Los geht’s nicht auf dem Festland per Fähre nach Amrum, sondern auf Föhr. Gemeinsam brechen die dann wohl 600 Starter am 23. Juli zu einer Wattwanderung nach Amrum auf. Nach dem Startschuss auf Amrum bezwingen die Teilnehmer die 2,5 Kilometer lange Schwimmstrecke durch das offene Meer zurück nach Föhr. Aufgrund der Strömung und des Wellengangs ist es eine extreme Herausforderung, auf Kurs zu bleiben, sonst kann aus den 2.5 Kilometern leicht mehr werden. Nach 40 Kilometern Radstrecke auf Föhr bringen Zwölf-Mann-Boote die Teilnehmer zur zehn Kilometer langen Laufentscheidung nach Sylt. Um 17 Uhr startet das letzte Boot von Föhr nach Sylt. Danach verhindert der niedrige Wasserstand einen weiteren Shuttle, wer von den Sportlern es also bis dahin nicht zum Utersumer Strand geschafft hat, ist raus.
  

Die Anmeldung ist ab sofort über redbull.com/triislands möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen