Heimat Nordfriesland : Was ist friesische Kultur?

Herausgeber des Föhr-Lexikons: Thomas Steensen und Harry Kunz (v. re.)
Foto:
Herausgeber des Föhr-Lexikons: Thomas Steensen und Harry Kunz (v. re.)

Umfangreiches Forschungsprojekt: Der Leiter des Nordfriisk Instituut, Thomas Steensen, referiert am Sonntag in der Ferring-Stiftung.

shz.de von
27. Juni 2014, 14:30 Uhr

Warum empfinden viele Menschen Nordfriesland als ihre Heimat? Was macht das Besondere dieser Region aus? Und: Was ist eigentlich friesische Kultur? Ist es „nur“ die Sprache – oder noch mehr? Auf diese Fragen wird Professor Thomas Steensen, Direktor des Nordfriisk Instituut, am Sonntag, 29. Juni, um 10 Uhr in der Ferring-Stiftung in seinem Vortrag „Heimat Nordfriesland – Was ist friesische Kultur?“ Antworten geben.

Das Nordfriisk Instituut führte in den letzten Jahren ein umfangreiches Forschungsprojekt zur „Heimat Nordfriesland“ durch und veröffentlichte die Ergebnisse in dem Buch „Nordfriesland – ein Kanon friesischer Kultur“. Und auch die Insel Föhr hat unter anderem mit ihrer über Jahrhunderte währenden Seefahrtstradition und ihrer Architektur, aber auch ihrer Kunstszene nicht unbedeutend zur kulturellen Vielfalt Nordfrieslands beigetragen. Und dass Steensen durchaus als ein Kenner der Föhrer Geschichte und Kultur bezeichnet werden kann, hat er als Herausgeber des in diesem Jahr erschienenen Föhr-Lexikons eindrucksvoll bewiesen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen