zur Navigation springen
Insel-Bote

11. Dezember 2017 | 05:38 Uhr

Wechsel : Von Nord- nach Ostfriesland

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Armin Korok will Kurdirektor in Norden-Norddeich werden. Der langjährige Föhrer Tourismus-Chef bestätigt entsprechende Vertragsverhandlungen.

von
erstellt am 21.Aug.2014 | 20:30 Uhr

Bereits im Februar hatte Armin Korok angekündigt, dass er zum Jahresende vorzeitig aus seinem bis 2018 geltenden Vertrag mit der Tourismus GmbH (FTG) ausscheiden wolle (wir berichteten). Nun wurde bekannt, dass es den langjährigen Föhrer Tourismuschef von Nord- nach Ostfriesland zieht. Korok soll offenbar neuer Kurdirektor in Norden-Norddeich werden. Das niedersächsische Nordseeheilbad verzeichnete im Jahr 2013 rund 240 000 Gästeankünfte mit etwa 1,7 Millionen Übernachtungen und gilt aufgrund seines Fährhafens als „Tor zu den Inseln“ Juist und Norderney.

Auf Nachfrage wollte Armin Korok allerdings lediglich „konkrete Vertragsverhandlungen“ mit Norden-Norddeich bestätigen, mochte sich aber zu weiteren Einzelheiten aufgrund der noch laufenden Gespräche nicht näher äußern.

Seinen Weggang von der nordfriesischen Insel hatte Armin Korok im Februar damit begründet, dass ein glaubwürdiger Neustart des Tourismus auf Föhr nach der derzeit laufenden Umstrukturierung der FTG nur mit einem frischen und unverbrauchten Gesicht an der Spitze möglich sei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen