zur Navigation springen

Tourismus auf Föhr : Von der Ost- zu Westküste

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Andreas Georg Miler übernimmt die Veranstaltungsleitung der FTG. Der Neue war bisher in Ostseebädern tätig.

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2015 | 12:45 Uhr

Andreas Georg Miler wird zum 15. August neuer Veranstaltungsleiter der Föhr Tourismus GmbH (FTG). Der 49-Jährige tritt damit die Nachfolge von Alf Hülsmann an, der die FTG Anfang Juli verlassen hatte. Für den neuen Veranstaltungsleiter wird es allerdings voraussichtlich nur ein kurzes Gastspiel bei der FTG geben. Sobald die neuen Föhrer Tourismus-Strukturen in trockenen Tüchern sind, wird Miler zur noch zu gründenden Wyk auf Föhr Touristik GmbH (WTG) wechseln. Neben der Leitung des Veranstaltungszentrums am Sandwall wird Miler künftig rund 100 Eigenveranstaltungen aller Art der WTG koordinieren sowie weitere Veranstaltungen entwickeln und Sponsoren akquirieren. „Föhr zählt zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland und hat eine Fülle von unglaublich starken und erfolgreichen Veranstaltungen“, sagte Miler. Keine Frage, dass er sich bereits vor Amtsantritt das 10. Hafenfest mit Föhr on Fire am vergangenen Wochenende nicht entgehen lassen wollte. Gemeinsam mit seiner Ehefrau erkundete er während des Kurzaufenthalts auch die Insel. Nach der sechsmonatigen Probezeit soll der Mittelpunkt der Familie Miler vom nordöstlich von Lüneburg gelegenen Adendorf nach Föhr verlegt werden.

Andreas Georg Miler wurde 1966 in Danzig geboren. Nach einer Ausbildung zum Krankenpfleger in Lüneburg und kurzer Berufstätigkeit in diesem Bereich, war er für drei Jahre als Zugführer und Ausbilder bei der Bundesmarine tätig. Nach dem Militärdienst orientierte er sich beruflich um und begann im Alter von 33 Jahren ein Studium an der Universität Hamburg, das er mit einem Magister in Medienwissenschaften erfolgreich abschloss. Für das Ostseeheilbad Zingst war er anschließend im Bereich Kultur- und Veranstaltungsmangement tätig sowie Organisator und Mitglied des Vorstands des Umweltfotofestivals „Horizonte Zingst“. Danach arbeitete er als Projektkoordinator im Bereich Tourismusmarketing für das polnische Ostseebad Leba. Zuletzt war er in der öffentlichen Verwaltung für den Landkreis Harburg tätig. Miler ist verheiratet und hat eine 27-jährige Tochter, die in Bremen BWL studiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen