zur Navigation springen

wyker tb : Vize-Meisterschaft ist noch möglich

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Tischtennis: Sieg und Remis für Wyker TB – Stedesand kassiert Niederlage – zweiter Platz noch möglich.

Die erste Tischtennismannschaft des Wyker TB gewann am vergangenen Spieltag beim SV Enge-Sande sicher mit 8:3, büßte aber mit einem 7:7-Unentschieden bei der „Vierten“ des TSV Mildstedt auch einen wichtigen Punkt ein. Das dürfte für die Wyker nachträglich noch besonders ärgerlich gewesen sein, denn gleichzeitig musste der Tabellenzweite der ersten Kreisklasse, der TSV Stedesand, eine überraschende 3:8-Heimniederlage gegen den Husumer SV einstecken.

Die Wyker können sich also wieder Hoffnung machen, doch noch die Vizemeisterschaft zu erringen. Sie haben jetzt nach 17 Begegnungen 25:9 Punkte auf dem Konto, während die Stedesander mit einem Spiel mehr 27:9 Punkte haben.

Das WTB-Team begann seinen Ausflug aufs Festland mit der Partie in Mildstedt, in der die gewohnte Leistungsstärke nicht abgerufen werden konnte. Nachdem die Eingangsdoppel 1:1 geendet hatten (das erste Duo Wamser/Pollex hatte mit 3:2 Sätzen gewonnen und das zweite Duo Jenßen/Grän mit 1:3 Sätzen das Nachsehen gehabt) kam in den anschließenden Einzeln kein Wyker ungeschoren davon. So landeten Dariusz Wamser (1), Dirk Jenßen (2) und Carsten Pollex (3) zwar jeweils zwei Siege, mussten sich aber jeweils auch einmal geschlagen geben. Und Grän (4) zog gleich dreimal den Kürzeren.

In der dritten Runde geriet das Team sogar 6:7 in Rückstand, bevor Kapitän Dirk Jenßen mit einen 3:1-Erfolg gegen die Nummer vier der Gastgeber zumindest den Ausgleich erzielen und somit die Punkteteilung retten konnte.

Die Aufgabe beim SV Enge-Sande lösten die Wyker dagegen in gewohnt souveräner Manier. Beide Doppel gewannen sicher in 3:1 beziehungsweise 3:0 Sätzen und sorgten so für eine 2:0-Führung. Im Anschluss verbuchten Dariusz Wamser drei Siege, Carsten Pollex zwei Siege und Mario Grän einen Sieg in ihren Einzelbegegnungen, wobei Spitzenmann Dariusz Wamser bereits in der ersten Partie der 3. Runde durch einen Erfolg in 3:2 Sätzen für die vorzeitigen Entscheidung sorgte.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Mär.2015 | 20:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen