zur Navigation springen

lesung auf föhr : Vincent Veih ermittelt in seinem zweiten Fall

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Der mehrfach preisgekrönte Autor Horst Eckert liest am 2. Mai im Kurgartensaal aus seinem neuen Thriller „Schattenboxer“.

shz.de von
erstellt am 27.Apr.2015 | 21:00 Uhr

Der mehrfach preisgekrönte Autor Horst Eckert liest am Sonnabend, 2. Mai, um 20 Uhr im Kurgartensaal aus seinem neuen Thriller „Schattenboxer“.

Erst gestern stand Vincent Che Veih von der Düsseldorfer Kripo vor diesem Grab: Pia, die 17-jährige Nichte eines Kollegen, hatte sich das Leben genommen und wurde hier beigesetzt. Jetzt liegt eine zweite junge Frau inmitten der Blumen und Kränze, entstellt von zahllosen Verletzungen, Spuren eines tagelangen Martyriums. Warum ausgerechnet hier? Pia und die ermordete Alina kannten einander nicht, und doch glaubt Vincent an eine Verbindung. Er beginnt, einen alten Mordfall aufzurollen, und stößt auf ein Komplott, in dem seine eigene Mutter, eine bekannte RAF-Terroristin, eine Rolle zu spielen scheint. Und dann verschwindet eine weitere junge Frau …

Horst Eckert, 1959 in Weiden/Oberpfalz geboren, lebt seit 27 Jahren in Düsseldorf. Er studierte Politische Wissenschaft und arbeitete 15 Jahre als Fernsehjournalist. 1995 erschien sein Debüt „Annas Erbe“. Seine Romane gelten als komplexe Polizeithriller und sind ins Französische, Niederländische und Tschechische übersetzt sowie mehrfach preisgekrönt worden (unter anderem der Friedrich-Glauser-Preis 2001 für „Die Zwillingsfalle“). „Schattenboxer“ ist nach „Schwarzlicht“ der zweite Fall für Eckerts Ermittler Vincent Veih.

Karten für die Veranstaltung gibt es bei allen Föhrer Tourist-Informationen, unter www.foehr.de sowie bei bei „BuBu“ am Sandwall und an der Abendkasse

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen