zur Navigation springen

Gästeherung : Viele Jahrzehnte Inseltreue

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Immer wieder Föhr: Die Tourismus GmbH bedankt sich bei zwei langjährigen Gästepaaren. Inzwischen kommt die ganze Familie.

shz.de von
erstellt am 10.Aug.2015 | 15:30 Uhr

„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“. So oder ähnlich wird es geklungen haben, als Ulrich Klenz aus Hannover 1955 gemeinsam mit seinen Eltern erstmals an die Nordsee nach Föhr gekommen ist. Augenzwinkernd schwelgt er heute in Erinnerungen und berichtet, wie er in Kindertagen am Strand herumgetollt und auf den Feldern getobt hat, die damals noch hinter dem Friesenmuseum lagen. Diese Inselleidenschaft teilt er mit seiner Frau Rita, die in diesem Jahr ihr 40. Inseljubiläum feiert.

Mit einer Ausnahme ging es in all den Jahren jeden Sommer stets für mehrere Wochen in den hohen Norden. Längst haben Ulrich und Rita Klenz auch ihre Kinder mit dem Inselvirus infiziert. Auch in diesem Jahr werden die beiden Niedersachsen von ihrer Tochter und den Enkeln begleitet: der Föhr-Urlaub wird so zum gemeinsamen Familienerlebnis. Das im Sommer 2015 oft durchwachsene Wetter schreckte das Ehepaar Klenz in keiner Weise ab. Schließlich wird auch viel im kulturellen Bereich geboten, was den ein oder anderen verregneten Urlaubstag vergessen lässt. Ohne Zweifel ist es heute schon klar, wohin die Reise im kommenden Jahr gehen soll: Natürlich nach Föhr.

Ähnliche Eindrücke haben Ursula und Ulrich Elischewski aus Dortmund in den vergangenen 25 Jahren sammeln können. Dem Geheimtipp einer Kinderkrankenschwester folgend, reiste das Paar mit seinen beiden Kindern 1990 das erste Mal in den Norden und legte hiermit den Grundstein für eine ebenso langjährige Inseltreue. „Hier kommt jeder auf seine Kosten“, schwärmt der gelernte IT-Fachmann und führt dabei das breite Angebot an kulturellen Möglichkeiten ins Feld. Nicht nur das Museum Kunst der Westküste in Alkersum sei ein Gewinn für die Insel, so Elischewski. Ganz gleich, ob klassische Konzerte in den Kirchen oder Rock-Pop am Südstrand: Für jeden ist was dabei. Als bekennender Wattenmeer-Fan schwärmt seine Frau von den tollen Wattführungen mit Hans-Jürgen Fischer und den erlebnisreichen Ausflügen mit der „Hauke Haien“ in die Welt der Halligen.

Harald Behrens, Leiter des Gästeservice, nahm die Jubiläen zum Anlass, um den Gästen einen herzlichen Dank auszusprechen. Jeweils ein blütenreicher Strauß für die Damen, ein prachtvoller Bildband für die Herren sowie Ehrenurkunden als Anerkennung für diese besondere Urlaubstreue wurden den Föhr-Fans überreicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen