zur Navigation springen
Insel-Bote

11. Dezember 2017 | 05:29 Uhr

Auf Amrum : Viel los beim Reiterverein

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Zahlreiche Turniere und Lehrgänge sind in diesem Jahr geplant. Bei der Mitgliederversammlung wurden Jaike Andresen und Steffi Wollny geehrt.

Die Jahresversammlung des Reitervereins war gut besucht, und der Vorsitzende Thorsten Andresen konnte die Sitzung pünktlich eröffnen. Zum Protokoll der Jahresversammlung 2016 gab es keine Einwände. Jugendwartin Jasmin Diercks zeigte auf, was für ein aktives und aktionsreiches Jahr hinter dem Verein lag: Auf Föhr gab es Spring- und Dressurlehrgänge, auf Amrum einen Doppellongenlehrgang und natürlich das Kinder- und Erwachsenenringreiten in Süddorf, Nebel und Norddorf. Um das Wissen über die Pferdegesundheit immer aktuell zu halten, wurde außerdem ein tierärztlicher Vortrag zum Thema Wurmbefall und Hufrehe angeboten.

Kassenwart Andreas Eisfeld wurde von den Kassenprüferinnen Petra Blome und Lea Behrens eine korrekte Buchführung bescheinigt. Seine Wiederwahl im Amt war reine Formsache, er nahm die Wahl gern an.

Mit einem Pokal für den ersten Platz im Erwachsenenringreiten und den meistgestochenen Königsringen wurde Jaike Andresen geehrt, den Titel der Königin sicherte sich Steffi Wollny.

Fürs laufende Jahr stehen auch schon wieder jede Menge Termine fest: Das Ringreiten der Kinder findet am 24. Juni in Süddorf, am 22. Juli in Nebel und abschließend am 26. August in Norddorf statt. Da es allerdings im letzten Jahr beim Süddorfer Kinderringreiten nur sehr wenig Beteiligung gab, wird das Turnier dieses Jahr nur stattfinden, wenn sich im Vorfeld genügend Teilnehmer anmelden. Sollte es tatsächlich ausfallen, gibt es aber schon Ideen für eine Alternativveranstaltung.

Kurz vor Herbstanfang gibt es noch zwei weitere Termine: Am 2. September findet ein Kostümringreiten für Jung und Alt statt, und am 16. September wird mit dem Erwachsenenringreiten in Norddorf die Ringreitersaison 2017 beendet.

Im Bereich Weiterbildung soll es ein Seminar über Pferdephysiotherapie, Doppellongen- und Dressurlehrgänge geben, sowie einen Kursus über Bodenarbeit bei Stefanie Classen, der auf Amrum stattfinden wird. Auch Reitturniere auf Föhr sind geplant. Angedacht ist außerdem ein Ausflug mit der Reiterjugend nach Föhr zu den „Mounted Games“ im September. Das traditionelle Backen mit den Kindern in der Weihnachtszeit in der Bäckerei Schult darf selbstverständlich nicht fehlen und wird den Jahresabschluss bilden.

Der Vorsitzende des Amrumer Reitervereins, Thorsten Andresen, berichtete von einem Gespräch mit dem Ordnungsamt über vermehrte Beschwerden wegen der „Hinterlassenschaften“ von Pferden, besonders auf Fußwegen. „Denkt bitte daran, diese nach dem Ausritt zu entfernen“, betonte Andresen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen