zur Navigation springen

Perfekte Neuauflage : Viel Applaus für dänische Musiker

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Bereits nach der Premiere hatten sie es angekündigt: Zum zweiten Mal präsentierten die „Workers in Songs“ Country und Folk in Wittdün und begeisterten mit ihrer musikalischen Vielfalt.

shz.de von
erstellt am 18.Apr.2017 | 08:30 Uhr

Fast genau vor sechs Monaten gab die 2010 in Kopenhagen gegründete dänische Folk ’n’ Countryband „Workers in Songs“ ihr Amrum-Debüt in der „Blauen Maus“. Zum Abschied kündigten sie seinerzeit eine Wiederauflage an, und so war die Insel eines der Ziele ihrer aktuellen Deutschlandtour.

Für die Tournee hatten die Musiker alles eingepackt, was für eine längere Abwesenheit fern der Heimat wichtig ist. Das heißt genauer: Nicht nur Equipment und Instrumente waren mit an Bord, auch Ehefrauen, Freundinnen und Kinder waren dabei. Nachdem Schlagzeuger Jonas Skovlyyke Jensen bereits im letzten Herbst Papa geworden war, wurde Sänger Morten Krogh vor zwei Monaten Vater eines Sohnes.

Die Tour startete in Solingen und führte über Kiel und Hamburg nach Amrum. Hier präsentierte die Band ein tolles Repertoire aus musikalischer Vielfalt. Coversongs in eigenen Arrangements und selbstgeschriebene Texte aus ihren bisher drei erschienen CDs standen an zwei Abenden auf dem Programm. Stimmlich und musikalisch auf hohem Niveau, mal leise und sanft, aber ebenso auch kräftig und energiegeladen – das zeichnet die „Workers in Songs“ aus.

Die Zuschauer hatten sichtlich Spaß, als Jonas Skovlykke Jensen (Schlagzeug), Morten Dehn (elektrischer Bass), Ulrik Tarp Merrildgaard (elektrische Gitarre, Banjo, Lap Steel Gitarre, Gesang), Michael Moller (Akustik-Gitarre, Gesang, Mundharmonika) und Morten Krogh ( Gesang, Akustik-Gitarre, Mundharmonika, Ukulele) ihre Songs präsentierten. Mit donnerndem Applaus wurden die sympathischen, jungen Musiker dafür reichlich belohnt.

Dem spontanen Wunsch aus dem Publikum nach einem Lied über die „Blaue Maus“ und Amrum konnten die Akteure allerdings auf die Schnelle nicht entsprechen. Immerhin: Morton Krogh und seine Bandkollegen haben eine neue Aufgabe mit auf den Weg genommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen